Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa.

Entdecke deine Stadt!

Queere Operetten-Diskussion
Vorträge & Diskussionen in Berlin

Queere Operetten-Diskussion

Beginnt das Jahr der Frau_en auf dem Mond?

Mo. 22.01.18 18:30 Uhr

Termin exportieren für: Outlook iCal Google

3x2 Freikarten
schon vergeben

Interessant
Diese Veranstaltung auf deine Merkliste!


Schon dabei?

Mitglied werden

Die Rolle der Frau* in der Berliner Operette Frau Luna 1899 und die queer-feministischen Realitäten 2018. Mit Andreja Schneider und Christoph Marti (Geschwister Pfister), Vera Hofmann (Schwules Museum*) und Dr. Kevin Clarke (Operettenexperte)

2018 begeht das Schwule Museum das Jahr der Frau_en als queer-feministische Intervention. Schon am 17. Januar startet zum ersten Neumond des Jahres die ganzjährige Filmreihe 12 Monde, kuratiert von Vera Hofmann und Gästen. Darin finden starke weibliche* Subjektpositionen und Identifikationsfiguren einen Raum. Gezeigt werden alternative Sichtweisen auf Lebensrealitäten jenseits der gängigen hetero- und homonormativen Narrative und Repräsentationen Die Filmreihe eröffnet Einblicke ins Alltagsleben und Begehren von FrauenLesbenTrans*Inter und hinterfragt Beziehungsstrukturen und Machtgefüge. Es werden heilende Momente gesucht, utopische Phantasien und Zeugnisse des globalen Kampfes von Frauen* um Respekt, Selbstbestimmung und Entfaltungsräumen.

Fast zeitgleich kehrt am 11. Januar kehrt die erfolgreiche Produktion der Paul-Lincke-Operette Frau Luna ins Tipi-Zelt am Kanzleramt zurück, auf der anderen Seite des Tiergarten. Das Stück wurde 1899 in Berlin im Apollo-Varietétheater am verruchten Südende der Friedrichstraße uraufgeführt, mit einer Titelheldin, die als Frau einen ganzen Mondstaat regiert, sich weigert den Konvention zu entsprechen, und die sich stattdessen lieber (sexuell und politisch) nimmt, was ihr gefällt und so oft es ihr gefällt. Ohne Scham und Schuldgefühle.

Über Machtpolitik, kosmische Liebe, heilende Momente, utopische Phantasien, sexuelle Selbstbestimmung und die Zustände im Showbusiness für Frauen* und Frauen*-Darsteller_innen wollen wir diskutieren.

Mitwirkende:
Kuratorin der 12 Monde-Filmreihe: Vera Hofmann
Kuratorin des Jahr der Frau_en im Schwulen Museum: Dr. Kevin Clarke
Geschwister Pfister: Andreja Schneider & Christoph Marti

Tickets:
5,21 €

Weitere Informationen unter:
www.schwulesmuseum.de

Foto: Barbara Braun




Für diese Veranstaltung gibt es

19 Interessenten

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
Alle Erfahrungsberichte anzeigen

Aktueller EXTRA:Deal

  • Stuttgart:
    Das Angebot gilt noch
    {dn}
    T.
    {hn}
    Std.
    {mn}
    Min.
    {sn}
    Sek.

    Stuttgart: "Finale des European Speaker Award 2023" im Renitenztheater

    am 15.07.2023 um 9:00 Uhr

    • Nur: 74,90 €
    • Statt: 99,00 €
    • Du sparst bis zu
    Tanke aktuelles Wissen zu Themen wie Führung, Persönlichkeitsentwicklung, Gesundheit, Erfolg Resilienz…
    /EXTRA-Deals/stuttgart-european-speaker-award/
    74,90 €
    Weiterlesen und kaufen
    Pressetext und -Foto mit Genehmigung des Veranstalters. © liegen bei den Urhebern.
Wenn Du Lust hast, Freikarten für Veranstaltungen in Schwules Museum in Berlin zu erhalten, komm zum Stadtentdecker Club TwoTickets.de. Wähle einfach Deine Stadt aus und genieße Veranstaltungen jeglicher Art. Egal ob Wellness, Theater, Sport, Musical oder Kino. Bei TwoTickets.de findest Du sicher etwas. Du besuchst eine andere Stadt? Kein Problem. TwoTickets.de ermöglicht Dir bundesweit Freikarten für Veranstaltungen Deiner Wahl. So macht Kultur entdecken Spaß!