Besondere Musikevents in Schönberg (Mecklenburg)

Tempro la cetra

Di. 27.08.24 20:00

MONTEVERDI & AMICI

1 x 2 Freikarten

Musik von Monteverdi, Kapsberger, Nauwach, Amodei, Caccini u.a.
Brita Rehsöft (Sopran), Claas Haders (Viola da gamba, Lirone), Andreas Düker (Laute)


Brita Rehsöft musiziert mit zwei ihrer langjährigen musikalischen Kollegen und Spezialisten Ihres Faches im Schönberger Musiksommer und präsentiert in der Besetzung Sopran, Laute, Viola da Gamba und Lirone ein halbszenisches Programm, das die Musik Claudio Monteverdis zum Dreh- und Angelpunkt macht.


Andreas Düker, Lautenist aus Göttingen, ist gleichermaßen versiert in verschiedensten Stilen von der Alten Musik bis zum Jazz. Claas Harders aus Bremen ist ein gefragter Gambist in der Alten Musik Szene. Er spielt in diesem Programm neben der Gambe auch die Lirone. Brita Rehsöft, vielseitige Sängerin und Performerin aus dem Schönberger Umfeld, arbeitet genreübergreifend und international in verschiedensten Projekten.


Im Konzert in Schönberg werden Kompositionen von Johann Hieronymus Kapsberger, Gulio Caccini und Johannes Nauwach mit denen von Claudio Monteverdi in einen Kontext gestellt. Einen Ehrenplatz im Programm erhält ein Stück der Komponistin Barbara Strozzi. 


Monteverdi, der aus Cremona stammende Geiger, stand bis 1610 am Musenhof der Gonzaga in Mantua in Diensten, bevor er als Kapellmeister an die Markuskirche nach Venedig berufen wurde. Dort hat er eine ganze Reihe der im Programm vertretenen Komponisten kennengelernt, die zum Teil gegen seinen unduldsamen Kunsteifer einen schweren Stand hatten. Monteverdi war nicht nur der größte Meister seiner Zeit, sondern auch ihr Protagonist, in dem er das Prinzip des neuen Stils, der „seconda pratica“, gegen seine Gegner verteidigte. Die überwältigende Kraft seiner Musik erklärt sich unter anderem dadurch, dass er sich für Kompositionen ungewöhnlich viel Zeit ließ. Für ein einziges Madrigal benötigte er einen Monat (Händel schrieb in der gleichen Zeitspanne den gesamten „Messias“!), die eilige Entstehung der Oper Arianna brachte ihn an den Rand des völligen Zusammenbruchs. Sein genau abwägendes Komponieren führte zu einer Verschmelzung von Wort und Ton, wie man sie in dieser Vollendung bei keinem anderen Meister seiner Zeit findet.


MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON FAMILIE KLEPSCH.

Tickets

18.50 € - 20.00 €

Veranstaltet durch

Schönberger Musiksommer

Weitere Informationen

schoenberger-musiksommer.de

Teilen

veranstalter logo

twotickets bedankt sich für die Zusammenarbeit. Pressetext und -foto mit Genehmigung von Schönberger Musiksommer. © liegen bei den Urhebern. Foto: schoenberger-musiksommer

Für diese Veranstaltungen gibt es

2 Interessenten
Erfahrungsbericht
0 Zeichen

Deine Gesamtbewertung