Barockkirche zu Schkölen
(0)

Kirchweg 9

07619 Schkölen

Teilen:

Beschreibung

Die evangelische Stadtkirche Schkölen (Barockkirche Beatae Mariae Virginis) steht in der Stadt Schkölen im Saale-Holzland-Kreis in Thüringen. Sie ist eine der Kirchen im Kirchengemeindeverband Schkölen-Zschorgula und gehört damit zum Kirchenkreis Naumburg-Zeitz der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland.

 

 

Die das Stadtbild mit prägende Barockkirche wurde 1755 bis 1756 auf den Grundmauern einer gotischen Kirche errichtet. Der aus westlicher Richtung in die Stadt hineinführende Bergrücken diente früher Verteidigungszwecken und war wohl Vorposten für die Kaiserpfalz in Dornburg an der Saale. Daraus entwickelten sich dann die Kirche, der Friedhof und auch der Rückzugsort der Bevölkerung bei Angriffen auf die Siedlung. Nunmehr sind Schule und Sportplatz neben den sakralen Einrichtungen Sinn und Zweck des Gebietes.

Von 1990 bis 1991 erfolgte an diesem Gotteshaus und dem Umfeld eine Renovierung.[1] Ein romanischer Reliefstein, einen Drehleierspieler darstellend, ist an der Nordwestseite der Schkölener Kirche eingebracht worden.

Der Altar der Kirche ist ein Kanzelaltar – über dem Altar ist der Ort der Predigt. Die Orgel auf der Empore wurde 1756 von Johann Michael Hartung gebaut. Sie verfügt über 26 Register auf zwei Manualen und Pedal.