Literaturhaus Berlin
(15)

Fasanenstraße 23

10719 Berlin

U Uhlandstraße

Teilen:

Beschreibung

Im Literaturhaus Berlin finden öffentliche literarische Veranstaltungen, Symposien und Ausstellungen statt. Das Haus wird vom Trägerverein Berlin e.V. genutzt und steht unter Denkmalschutz. Die Villa wurde 1889/1890 erbaut und war zeitweise Aufenthaltsort für Richard Hildebrandt und Max Bruch. Nachdem es zwischenzeitlich sogar als Bordell genutzt wurde, ist es heute ein Ort für Bücher- und Literaturverliebte.

Erfahrungsbericht
0 Zeichen

Deine Gesamtbewertung

smilyneubert

Geschrieben von smilyneubert

am Do. 27.02.20 10:00

Lesungen in Berlin

»Super Fly« von Curtis Mayfield
Mi. 26.02.20 19:30

Lucy Fricke im Gespräch mit Florian Werner

Das Literaturhaus ist ein großartiger Veranstaltungsort für Freunde des Buches und stilvoller Gastronomie. Im Sommer wirkt das historische Gebäude noch viel besser durch die schöne Außenanlage mitten in der noblen Fasanenstraße.

~0-gerbera

Geschrieben von ~0-gerbera

am Di. 28.01.20 06:40

Ein altehrwürdiges historisches Gebäude mit einem Garten drumherum. Ein schöner Ort zum Entspannen inmitten der Westberliner City. Die Literaturveranstaltungen sind beliebt, mehrere Räume stehen dafür zur Verfügung. Das Kaminzimmer ist im ersten Geschoss. Einfache Bestuhlung, leicht erhöhte Bühne.

~0-Evamka

Geschrieben von ~0-Evamka

am Fr. 07.06.19 23:12

Lesungen in Berlin

Barbara Honigmann »Georg«
Mo. 25.03.19 19:30

Buchvorstellung

Das Literaturhaus ist ein guter Ort für Lesungen verschiedenster Art. Diesmal war das Interwiev - wie meistens von allen Plätzen gut zu verfolgen.