Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa.

Entdecke deine Stadt!

Zitadelle Mainz

5 (1)

Zitadellenweg 1
55131 Mainz
S-Bahnstation Mainz Römisches Theater

Beschreibung

Um 1655 veranlasst Kurfürst Johann Philipp von Schönborn die Umwallung der gesamten Stadt Mainz mit Bastionen nach französischer Bauart. Im Zuge dieses Festungsbaus wurde die Schweickhardsburg zur regelmäßigen, viereckigen „Zitadelle“, wie wir sie heute kennen, ausgebaut.

Das Jakobskloster und den auf der Bastion Drusus stehenden römischen „Drususstein“ ließ man innerhalb der Festungsanlage unberührt stehen. Über dem zur Stadt hin liegenden Tor wurde 1696 unter Kurfürst Lothar Franz von Schönborn ein Kommandantenbau (Heute Bau A) errichtet und die schon seit 1660 bestehende Toranlage in den Neubau integriert. Im Inneren der Zitadelle stand bis zur Belagerung von 1793 durch die Franzosen noch das Jakobskloster, das durch den starken Beschuss aber größtenteils zerstört wurde. Der stehengebliebene Abts – und Fremdenbau wurde fortan nur noch militärisch genutzt. Im Südteil des Hofes war wohl ein barocker Garten angelegt, der noch auf einem Plan von 1804 zu sehen ist.

Nach dem Zweiten Weltkrieg beschlagnahmte die französische Besatzungsmacht die Anlage (bis 1955) und errichtete dort einige Gebäude, die jedoch keinerlei militärische Bedeutung mehr hatten. Heute gehört die Zitadelle der Stadt Mainz und beherbergt zahlreiche städtische Ämter. Nach vielen Jahren des Vergessens steht die Zitadelle im Jahr 2004 wieder mehr im Blickpunkt der Mainzer Bevölkerung – nachdem Mitte der 80er Jahre auch mal der Vorschlag auftauchte, doch einfach eine Autobahn drüberzubauen.

Quelle: https://www.zitadelle-mainz.de/geschichte-zitadelle-mainz/

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
  • hyppoisbeautiful
    Hilfreich? (0) Das Parkgelände der Zitadelle bietet ein traumhaftes Ambiente für Ooen-Air-Konzerte. die dazugehörige italienische Gastronomie lohnt auf jeden Fall früher anzukommen und eine römische Pizza und Prosecco unter den alten Bäumen zu genießen. die einfache Bestuhlung empfiehlt ein Sitzkissen mitzubringen. Ansonsten ein reibungsloser ablauf mit Luca App. Hier war ich nicht das letzte Mal. Geschrieben von am Fr. 03.09.21 um 11:15 Uhr
Keine zukünftigen Veranstaltungen im Programm.