Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa.

Entdecke deine Stadt!

Burg Hülshoff

4 (3)

Schonebeck 6
48329 Havixbeck

Beschreibung

Die Wasserburg Hülshoff wurde als Oberhof „Zum Hülshoff“ bereits im 11. Jahrhundert urkundlich erwähnt. Johann IV. von Droste aus einer Münsteraner Erbmännerfamilie und Besitzer des Hofes Deckenbrock in Everswinkel kaufte zunächst 1414 eine Parzelle vom Hülshowe, heute der nördliche Teil des Hülshoffer Schlossparks, bevor er 1417 von seiner entfernten Verwandten Jutta von Schonebeck das Haus Tor Kulen, urkundlich bereits 1347 erwähnt, und den Oberhof Hülshoff erwarb. Den Urkunden zufolge stand auf einer Insel im damals noch kleineren Hausteich nur ein Haus mit dicken Mauern. Die heutige Vorburg hatte einen Graben im südlichen Bereich. Dort befand sich damals der Zugang. Die Familie nutze die Burg zunächst als Landsitz vor allem in den Sommermonaten.

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
  • Hekate
    Hilfreich? (0) Diesmal musste man einen Rundgang um die Burg Hülshoff einhalten, doch manchmal war es in den Pavellions schon sehr eng. Viele haben sich an die Maskenpflicht gehalten. Die Parksituation war ein bißchen undurchschaubar, da die Abstandsbänder versetzt wurden. Geschrieben von am Mo. 24.08.20 um 16:54 Uhr
  • ~0-hdgunna
    Hilfreich? (0) Der Hülshoffer Schlossparks ist ein idealer Ort für die Gartenträume Havixbeck 2017. Allerdings gab es bei unseren Eintritt mit den Freikarten von TwoTicket eine erhebliche Verzögerung. Das Service-Personal (niederländisch) fand oder hatte keine Information von TwoTicket, war aber sehr bemüht das Problem zu lösen. Ich hinterlies meine ausgedruckte Bestätigung von TwoTicket, was ich mit meinen Namen versehen hatte und so wurde uns der Eintritt zum Messegelände frei gegeben. Geschrieben von am So. 04.06.17 um 12:08 Uhr
  • Hekate
    Hilfreich? (0) Sehr schöne Burg mit Annette Droste-Hülshoff Museum - bei Winterträume ermäßigter Eintritt 3,50 € - empehlenswert. Ein Rundgang im Garten führt von einem Pavillion zum nächsten. Auf der Infokarte ist das Teehaus mit seinen geschnitzten Tischen mit Jagdmotiven nicht aufgeführt, aber man sollte dahin.

    PS: Für den Veranstalter: Im Teehaus fehlt eine dritte Servicekraft, die jungen Personen waren regelrecht überfordert.
    Geschrieben von am Mo. 14.11.16 um 09:10 Uhr
Keine zukünftigen Veranstaltungen im Programm.