Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa.

Entdecke deine Stadt!

Margaretenkirche


Neumarkt 13
99867 Gotha

Beschreibung

Die evangelische Margarethenkirche, eine spätgotische Hallenkirche in Gotha am Neumarkt, zählt zu den ältesten Gebäuden der Stadt.

Die Kirche wurde 1064 erstmals in einer Erbzinsverkaufsurkunde erwähnt, seit 1405 bestand hier eine Lateinschule. Ab 1494 wurde die romanische Basilika, im Osten beginnend, schrittweise abgebrochen und auf deren Fundamenten eine spätgotische Hallenkirche errichtet, wobei das heutige Bauwerk in seinen wesentlichen Formen entstand. Chor und Spitzbogenfenster waren mit Maßwerk verziert. Gotischer Schmuck ist noch in der Sakristei (Kreuzgewölbedecke), im Turmfenster und im "Brautportal" genannten Hauptportal zu sehen. Wegen des Ausbaus von Chor und Sakristei wurden die beiden Osttürme abgebrochen und an der Westseite ein neuer errichtet.

Bereits 1522 verkündete der Pfarrer von St. Margarethen, Johann Langenhan, das Evangelium. Die Reformation begann. Langenhan machte die Margarethenkirche und ihre Gemeinde zur ersten Evangelisch-Lutherischen Kirche in Gotha. Infolgedessen ließen die Geldgeber für den Turmbau ihre Quellen versiegen. Die Wirren der Reformation, insbesondere der Gothaer Pfaffensturm, veranlassten Martin Luther, seinen Freund Friedrich Myconius nach Gotha zu schicken. Myconius wurde 1524 der erste Evangelische Superintendent und ordnete die Reformation in Gotha. Seinem Einsatz ist es auch zu verdanken, dass der Turmbau 1531 weitergeführt und 1542 vollendet wurde.

In jener Zeit hatte Gotha etwa so viele Einwohner wie Dresden oder Leipzig, was den Bau dieser großen Kirche an der Via Regia von Paris nach Kiew erklärt. Die Stadt verlor an Bedeutung, nachdem die Festung Grimmenstein aufgrund der Grumbachschen Händel geschleift wurde und es Verwüstungen an vielen Gebäuden gab. Der Tatsache, dass auf dem Turm von St. Margarethen keine Kanonen stationiert waren, ist es zu verdanken, dass der Turm verschont blieb. Hungersnöte, Pest und zwei Stadtbrände sorgten für einen allmählichen Verfall der Kirche bzw. für deren Zerstörung durch das Feuer.

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
  • Es gibt noch keine Erfahrungsberichte für Margaretenkirche.

Die nächsten Veranstaltungen an diesem Ort

MDR-Adventskonzert
Klassische Konzerte in Gotha MDR-Adventskonzert Margaretenkirche Sa. 05.12.20 18:00 Uhr