Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa.

Entdecke deine Stadt!

Oper in Magdeburg

1. Sinfoniekonzert

Theater Magdeburg

Do. 19.09.19 19:30 Uhr

Termin exportieren für: Outlook iCal Google
1. Sinfoniekonzert

2x2 Freikarten
schon vergeben

Interessant
Diese Veranstaltung auf deine Merkliste!


Schon dabei?

Mitglied werden

Anna Skrylevas Eröffnungsprogramm verbindet ihre Liebe zur Musik ihrer russischen Heimat mit ihrem Engagement für Komponistinnen und ihre synästhetische Wahrnehmung von Musik in Farben mit ihrer Erfahrung als Pianistin. So beginnt sie die neue Saison mit der Deutschen Erstaufführung der Sinfonie einer russischen Pianistin, Klavierlehrerin und Komponistin: Leokadiya Kashperova feierte ihre ersten kompositorischen Erfolge im vorrevolutionären St. Petersburg. Im Zuge der Oktoberrevolution heiratete sie den Revolutionär Sergei Andropov und gab das öffentliche Konzertieren auf. Auch ihre kompositorische Karriere brach ab. So ist sie heute nur noch durch ihren Bezug zu einem männlichen Komponisten bekannt – als Klavierlehrerin von Igor Strawinsky.

Auch dessen Œuvre hält noch Entdeckungen bereit: Strawinskys nach eigener Einschätzung bestes Frühwerk, der »Chant funèbre« zu Ehren seines Lehrers Rimsky-Korsakow, verstaubte nach einer ersten Aufführung über 100 Jahre lang im Archiv des Petersburger Konservatoriums, bevor es Valery Gergiev 2016 endlich wiederaufführen konnte. Wie Anna Skryleva hörte auch Alexander Skrjabin Musik in Farben und versuchte diese synästhetische Form der Wahrnehmung in den Jahren 1909/1910 in einem Werk für großbesetztes Orchester, Chor, Soloklavier, Orgel und »Farbenklavier« zu verwirklichen. Die von Skrjabin angestrebte mystische Atmosphäre und Intensivierung der Musik durch Farbprojektionen konnte zu Lebzeiten des Komponisten nur mit sehr einfachen technischen Mitteln erreicht werden. Der Kölner Lichtdesigner Guido Petzold hat nun für Skrjabins Ideen eine neue Umsetzung erarbeitet.

Leokadiya Kashperova
Sinfonie h-Moll op. 4
Deutsche Erstaufführung

Igor Strawinsky
Chant funèbre op. 5

Alexander Skrjabin
»Prométhée – Le Poème du Feu«. Sinfonische Dichtung op. 60


Tickets:
ab 17,00 € auf www.shop.theater-magdeburg.de

Mehr Informationen unter:
www.theater-magdeburg.de



Für diese Veranstaltung gibt es

6 Interessenten

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
Alle Erfahrungsberichte anzeigen

Aktueller EXTRA:Deal

  • Berlin: "Die Nacht vor Weihnacht" im Estrel Berlin

    Berlin: "Die Nacht vor Weihnacht" im Estrel Berlin

    am 20.12.2020 um 16:00 Uhr

    Genau das Richtige so kurz vor der Heiligen Nacht: Bach, Piazzolla, Händel und Strawinsky, gespielt von den Berliner Symphoniker. TwoTickets.de wünscht euch einen ganz Erlebnis!
    /EXTRA-Deals/berlin-die-nacht-vor-weihnacht-im-estrel-berlin/
    36,90 €
    Weiterlesen und kaufen
    Pressetext und -Foto mit Genehmigung des Veranstalters. © liegen bei den Urhebern.
Schenke Deiner Freizeit mehr Erlebnisse mit TwoTickets.de. Denn TwoTickets.de ist der Stadtentdecker Club in Deutschland. Nicht nur Veranstaltungen im Opernhaus des Theater Magdeburg in Magdeburg, sondern auch für bundesweite Veranstaltungen werden Dir Freikarten von TwoTickets.de zur Verfügung gestellt. Egal, wo Du wohnst oder in welcher Stadt du Dich aufhältst - TwoTickets.de vertreibt Langeweile mit Freikarten für tolle Veranstaltungen.