Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa.

Entdecke deine Stadt!

Führung und Vortrag:
Vorträge & Diskussionen in Berlin

Führung und Vortrag: "Visionäre der Moderne"
(1)

In der Berlinischen Galerie

So. 22.05.16 11:00 Uhr

Termin exportieren für: Outlook iCal Google

3x2 Freikarten
schon vergeben

Interessant
Diese Veranstaltung auf deine Merkliste!


Schon dabei?

Mitglied werden

11 Uhr: Führung mit Dr. Annelie Lütgens, Leiterin Grafische Sammlung und Kuratorin der Ausstellung „Visionäre der Moderne. Paul Scheerbart, Bruno Taut, Paul Goesch“

Im Mittelpunkt der Ausstellung „Visionäre der Moderne“ stehen Architekturvisionen und Zeichnungen dreier Visionäre des frühen 20. Jahrhunderts. Der Schriftsteller, Dichter und Erfinder Paul Scheerbart (1863-1915) konnte um 1914 den jungen Architekten Bruno Taut (1880-1938) für seine Ideen, mit farbigem Glas zu bauen begeistern. Paul Goesch (1885-1940), ausgebildeter Architekt, schuf hunderte von phantastischen Zeichnungen. Er zählte zu jenem berühmten Forum für utopisches Bauen, dem 1919 von Taut ins Leben gerufenen Briefzirkel „Die Gläserne Kette“. Die neue Kunst der jungen Weimarer Republik, deren Wirtschaft daniederlag, sollte sich aus den verschiedensten Quellen speisen, die Bauten gläsernen Grotten oder galaktischen Luftschlössern ähneln, gerade weil es kaum Mittel zum Bauen gab. „Träumer, Phantasten, Visionäre“ […] das ist letzten Endes das, was wir wollen: die Utopie!“ formulierte der Architekt Walter Gropius damals begeistert. Die Ausstellung vereinigt etwa achtzig überwiegend noch nie gezeigte farbige Aquarelle von Paul Goesch aus der Sammlung der Berlinischen Galerie mit Zeichnungen und Texten Paul Scheerbarts, Bruno Tauts und weiterer Mitglieder der „Gläsernen Kette“.

12 Uhr: Vortrag „Paul Goesch im Kontext der Sammlung Prinzhorn“ von PD Dr. Thomas Röske, Leiter der Sammlung Prinzhorn, Universitätsklinikum Heidelberg

Schon zu Zeiten Hans Prinzhorns, zwischen 1919 und 1921, kamen einige Blätter und ein Skizzenbuch von Paul Gosch in die Sammlung der Psychiatrischen Universitätsklinik Heidelberg. Allerdings berücksichtigte der Kunsthistoriker und Mediziner keine davon in seinem Überblicksband „Bildnerei der Geisteskranken“ (1922). Der Vortrag positioniert Goeschs Werk in Heidelberg damals und heute.

Die Eintrittskarte berechtigt zum Besuch aller Ausstellungen in der Berlinischen Galerie.

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Montag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Dienstag geschlossen

Tickets:
8,00 € | ermäßigt 5,00 €
freier Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre

Weitere Informationen unter:
www.berlinischegalerie.de

(Bild: Paul Goesch, Kopf mit Farbteilung, um 1920, Berlinische Galerie)




Für diese Veranstaltung gibt es

3 Interessenten

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
Alle Erfahrungsberichte anzeigen
Deine Freikarten für Veranstaltungen wie Führung und Vortrag: "Visionäre der Moderne" in Berlin erhältst Du bei TwoTickets.de. TwoTickets.de ist der deutschlandweite Stadtentdecker Club. Einfach anmelden und Veranstaltungen in Deiner Stadt besuchen. Aber nicht nur für Berlin hält TwoTickets.de Freikarten bereit, bundesweit kannst Du ausgewählte Veranstaltungen besuchen. Wofür Du Dich auch interessierst, TwoTickets.de bringt Dich runter vom Sofa, raus in die Stadt.