Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa.

Entdecke deine Stadt!

Vorträge & Diskussionen in Berlin

Dr. Sigmund Jähn

Populärwissenschaftlicher Fachvortrag

Mi. 24.10.12 19:00 Uhr

Termin exportieren für: Outlook iCal Google
Dr. Sigmund Jähn

1x2 Freikarten
schon vergeben

Interessant
Diese Veranstaltung auf deine Merkliste!


Schon dabei?

Mitglied werden

Deutsche Beiträge zu Raketenentwicklung und bemannter Raumfahrt

In den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts legte der in Siebenbürgen (Österreich-Ungarn) geborene Hermann Oberth mit seinem Buch „Die Rakete zu den Planetenräumen“ in Deutschland die theoretischen Grundlagen zum Bau von Flüssigkeitsraketen und zur praktischen Raumfahrt. Wernher von Braun, der sich gern als Schüler Oberths bezeichnete, schuf in den 30er und 40er Jahren mit dem Geld der Militärs das leistungsfähige Triebwerk A-4, das unter der Bezeichnung V-2 im zweiten Weltkrieg als Waffe eingesetzt wurde.

Die Siegermächte übernahmen nach dem Sieg über Hitlerdeutschland diese Grundlagen und entwickelten sie im Interesse des Transportes der entstandenen  Atomwaffen weiter. Deutschland hatte zunächst keinen Zugang zum Weltraum, wurde aber in den 60er Jahren im Rahmen der jeweiligen Koalitionen in Forschungsarbeiten einbezogen. (ESA bzw. Programm INTERKOSMOS)

Die DDR konnte im Rahmen des Programms INTERKOSMOS 1978 einen Forschungskosmonauten in der Raumstation SALUT-6 einsetzten. 1983 flog ein Bürger der Bundesrepublik mit SHUTTLE. Im gegenwärtigen internationalen bemannten Raumfahrtprogramm „Internationale Raumstation (ISS)“ ist Deutschland im Rahmen der Europäischen Weltraumagentur ESA als ein wichtiger Partner beteiligt. Die Zukunft der bemannten Raumfahrt scheint gegenwärtig nicht klar umrissen und trägt wieder stärker nationale Züge.

Der Vortragende flog am 26.8.1978 in der sowjeti­schen Sojus 31 als erster Deutscher zur sowjetischen Raumstation Salut 6 und gibt einen sehr persönlichen Überblick über die deutschen Bei­trä­ge zur Raum­fahrt.

Tickets:
7,00 € I erm. 5,00 €

Weitere Informationen und Tickets unter:
www.planetarium-berlin.de
Tel.: 01803-220322 (täglich von 13:30 - 16:00 Uhr)



Für diese Veranstaltung gibt es

30 Interessenten

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
Alle Erfahrungsberichte anzeigen
Veranstaltungen im Planetarium am Insulaner in Berlin kannst Du ganz einfach mit Freikarten von TwoTickets.de besuchen. Werde Mitglied in Deutschlands Stadtentdecker Club. Bundesweit hält TwoTickets.de Freikarten für Dich bereit. Egal, wofür Du Dich interessierst, mit Freikarten von TwoTickets.de kannst Du Kino, Konzerte, Ausstellungen und viele andere Veranstaltungen besuchen. Du machst einen Städtetrip? Plane Deine Reise mit Freikarten von TwoTickets.de!