Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa.

Entdecke deine Stadt!

Galerien & Ausstellungen in Offenbach am Main

Fern und nah im Gegenüber

Max Huber, Takashi Kono, Aoi Kono

Sa. 20.07.13 11:00 Uhr - 16:00 Uhr

Termin exportieren für: Outlook iCal Google
Fern und nah im Gegenüber

1x2 Freikarten
schon vergeben

Interessant
Diese Veranstaltung auf deine Merkliste!


Schon dabei?

Mitglied werden

"Fern und nah im Gegenüber"
Mit Takashi Kono (1906 – 1999) und Max Huber (1919 - 1992) würdigt das Klingspor-Museum zwei herausragende Grafikdesigner, die ihre Zeit auf höchst unterschiedliche Weise geprägt haben und internationale Beachtung fanden. Die Protagonisten aus Japan und der Schweiz stammen aus Ländern, die maßgebliche Impulse für künstlerisches Plakat und Grafikdesign gaben. Gezeigt werden außerdem Arbeiten der japanisch-schweizerischen Künstlerin Aoi Kono.

Das Museum:
Am 7. November 1953 öffnete das Klingspor-Museum zum ersten Mal für seine Besucher die Türen. Die Stadt Offenbach am Main hatte in den armen Nachkriegsjahren ein kleines Museum zur modernen Buch- und Schriftkunst gegründet. Den Grundstock des Museums bildete die kostbare Privatsammlung von Dr. h.c. Karl Klingspor (1868 - 1950), der in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in Offenbach am Main mit seinem Bruder eine Schriftgießerei betrieb.

Die Schriftgießerei Gebrüder Klingspor in Offenbach am Main hatte Weltruf. Die private Büchersammlung von Dr. Karl Klingspor wurde im Jahre 1927 bei der internationalen Buchausstellung in Leipzig als "Zimmer eines Bibliophilen" gezeigt und viel bewundert. Seine hundert Ledereinbände des Buchbinders Ignatz Wiemeler sind bis heute ein unschätzbares Schmuckstück des Klingspor-Museums.
       
Nur kurze Zeit nach der Museumsgründung kamen die ersten bedeutenden Schenkungen ins Haus.
Von Rudolf Koch (1876 - 1934) und Rudo Spemann (1905 - 1947) gaben ihre Familien die gesamten künstlerischen Nachlässe in das junge Museum nach Offenbach, das in kurzer Zeit zu einer zentralen Sammelstätte der modernen Schriftkunst heranwuchs. Die ausdrucksstarken Handschriften, Schriftteppiche und buchkünstlerischen Arbeiten von Rudolf Koch und seinen ehemaligen Studenten dokumentieren eine lebendige Offenbacher Schule der Schreibkunst im 20. Jahrhundert.

Die Ausstellung ist vom 19. Juli bis 08. September 2013 zu sehen.

Öffnungszeiten:
Montags geschlossen
Di, Do und Fr: 10:00 bis 17:00 Uhr
Mi: 14:00 bis 19:00 Uhr
Sa und So: 11:00 bis 16:00 Uhr

Tickets:
2,50 € | Führung: + 1,50 €

Weitere Informationen & Tickets unter:
www.klingspor-museum.de



Für diese Veranstaltung gibt es

4 Interessenten

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
Alle Erfahrungsberichte anzeigen
Entdecke Deine Stadt mit TwoTickets.de, dem deutschlandweitem Stadtentdecker Club. Freikarten für Veranstaltungen im Klingspor Museum in Offenbach am Main stehen Dir bei TwoTickets.de zur Verfügung. Aber nicht nur in Deiner Stadt Offenbach am Main – In ganz Deutschland hält TwoTickets.de Freikarten für tolle Veranstaltungen für Dich bereit. Genieße die Vorteile einer Mitgliedschaft bei TwoTickets.de und erlebe, egal wo Du bist, Deine Freizeit neu.