Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa, raus in die Stadt:

Erlebe jeden Monat neue Veranstaltungen.

Klassik / Romantik - Symphonik in Köln

Das Neue Orchester
(3)

Unerhört – Christoph Spering erklärt Mozart

Mo. 10.09.18 20:00 Uhr

Termin exportieren für: Outlook iCal Google
Das Neue Orchester

3x2 Freikarten
Schon vergeben

Interessant
Diese Veranstaltung auf deine Merkliste!


Schon dabei?

Mitglied werden

Mozarts drei letzte Symphonien gehören unzweifelhaft zu den außergewöhnlichsten Werken der Symphoniegeschichte, sie gelten gemeinhin als Mozarts symphonisches Vermächtnis. In Formanlage, Klangkombination und Instrumentaltechnik gehen sie weit über das Serienmodell der italienischen Sinfonie hinaus, das Mozart bis dahin kompositorisch bediente. Die drei Werke entstanden nach einer langen Sinfonienpause im Sommer 1788 innerhalb weniger Wochen und ihre Entstehung ist in vielerlei Hinsicht von der Aura des Unerklärlichen umfangen, denn Mozart hatte in sieben Wiener Jahren bis dahin gerade zwei Sinfonien komponiert (Linzer C-Dur KV 425, 1783 und Prager KV 504 1786). Nun aber entstehen in wenigen Monaten gleich drei - noch dazu sehr umfangreiche - Kompositio­nen dieser Art. Nur eine konkrete Aufführungsmöglichkeit würde erklären, weshalb Mozart in so kurzer Zeit solche umfangreichen Symphonien komponierte, ein Nachweis dafür existiert allerdings nicht.

Die Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550 ist ein Werk von un­gemeiner Popularität. Erstaunlich ist, dass im gesamten sinfonischen Werk Mozarts nur zwei Sinfonien in Moll stehen, beide wiederum in g-Moll. In der textgebundenen Musik Mozarts charakterisiert diese Tonart die Affekte von Verzagtheit, Trauer, Verzweiflung oder Re­signation. Unter solchen Aspekten erscheint der Sin­foniebeginn, der mehr verschleiert als er verdeutlicht, geradezu kon­sequent . Die kunstvoll variantenreiche Fortführung der Satzgestaltung mit aufsteigenden Intialterrassen zum Beginn des Andante (2. Satz) erhält dem Werk nicht allein den Schwebezustand, sondern vermittelt eher beiläufig im gleichmäßigen Pulsieren, das der harmonischen Struktur die Melodie fehlt! Meldodisch definitiv hingegen erklingt das Menuett (Allegretto, 3. Satz). Die Typenhaftigkeit des Hauptgedankens im Finalsatz (Allegro as­sai, Alla breve, g-Moll), der zeittypisch als 'Rakete' bezeichnet wird, ist durch das sich anschließende 'Wirbelmotiv' aufgefangen, das für ein fulminantes Finale der Symphonie sorgt.

Programm:
Wolfgang Amadeus Mozart - Symphonie Nr. 40 g-Moll KV 550

Mitwirkende:
Das Neue Orchester
Leitung und Moderation: Christoph Spering

Tickets:
15,00 € I erm. 7,50 €

Weitere Informationen unter:
www.musikforum-koeln.de

Foto: © Timo Hoppe



Für diese Veranstaltung gibt es

19 Interessenten

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
Alle Erfahrungsberichte anzeigen

Aktueller EXTRA:Deal

  • Deutschlandweit: "The Soul Symphony" in Dresden, Berlin, Wolfsburg, Bremen, Stuttgart, Essen

    Deutschlandweit: "The Soul Symphony" in Dresden, Berlin, Wolfsburg, Bremen, Stuttgart, Essen

    Vom 18.01. bis 30.01.2020 um 20:00 Uhr

    Soul bedeutet Seele und Sinfonie bedeutet Harmonie. Mit der Konzertreihe „The Soul Symphony“ wird beides miteinander verbunden. Die Klassiker des Souls, von Ray Charles, James Brown, Aretha Franklin bis hin zu Stevie Wonder, Amy Winehouse und Erykah Badu,
    /EXTRA-Deals/bundesweit-soul-symphony-dresden-berlin-wolfsburg/
    27,90 €
    Weiterlesen und kaufen
    Pressetext und -Foto mit Genehmigung des Veranstalters. © liegen bei den Urhebern.
Veranstaltungen in der Trinitatiskirche in Köln kannst Du ganz einfach mit Freikarten von TwoTickets.de besuchen. Werde Mitglied in Deutschlands Stadtentdecker Club. Bundesweit hält TwoTickets.de Freikarten für Dich bereit. Egal, wofür Du Dich interessierst, mit Freikarten von TwoTickets.de kannst Du Kino, Konzerte, Ausstellungen und viele andere Veranstaltungen besuchen. Du machst einen Städtetrip? Plane Deine Reise mit Freikarten von TwoTickets.de!