Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa, raus in die Stadt:

Erlebe jeden Monat neue Veranstaltungen.

Klassik / Romantik - Gesang in Köln

Countertenor-Gala
(1)

FELIX! Originalklang in Köln

Do. 29.08.19 20:00 Uhr

Termin exportieren für: Outlook iCal Google
Countertenor-Gala

2x2 Freikarten
Schon vergeben

Interessant
Diese Veranstaltung auf deine Merkliste!


Schon dabei?

Mitglied werden

Drei junge Countertenöre eröffnen das Festival FELIX! mit einer fulminanten Countertenor-Gala und sorgen für intensive Klangerlebnisse. Denn wenn ein Sänger im Hochgebirge der menschlichen Stimme unterwegs ist, hat das eine eigene Faszination: »Bei uns schwingen die Ränder der Stimmbänder. Die Stimme kann so in unglaubliche Höhen steigen – und es entsteht der Eindruck, man würde ›falso‹, falsch singen. Daher das Wort Falsett-Stimme«, beschreibt der rumänisch-deutsche Sänger Valer Sabadus das Phänomen der Countertenor-Stimme. »Vielleicht sind wir etwas exotischer als andere. Aber für mich ist es die natürlichste Lage der Welt.« Der Begriff »Contratenor« tauchte zum ersten Mal Ende des 14. Jahrhunderts auf. Renaissance und Barock hielten herrliches Repertoire für Countertenöre bereit und noch Mozart komponierte für sie. Im 19. und frühen 20. Jahrhundert kam die hohe Männerstimme aus der Mode und auch die Kompetenz und Erfahrung für dieses Stimmfach gingen verloren. Erst im Zuge der Alte-Musik-Bewegung und der historischen Aufführungspraxis erfuhr es eine Wiederbelebung. Heute sorgen junge Sänger wie Valer Sabadus, Terry Wey und Philipp Mathmann mit ihren unterschiedlichen Timbres und Persönlichkeiten dafür, dass diese reizvolle Stimmlage wieder lebhaften Zuspruch erfährt. Und vielleicht auch dafür, dass der Männlichkeit neue Seiten abgewonnen werden. In den Arien, Duetten und Terzetten von Händel und Vivaldi, von Johann Adolf Hasse und Nicola Antonio Porpora kommt die ganze Palette der menschlichen Gefühle zur Entfaltung. Da braucht es nicht nur Virtuosität und Technik, sondern tiefes Empfinden und Mut zum Ausdruck. Und es braucht ein einfühlsames Orchester, das die unterschiedlichen Nuancen mitmacht, hellwach ist und auf die Sänger reagiert. Die Musiker des Freiburger Barockorchesters setzen ihre ganze Energie und Erfahrung ein, begleiten mit Verve und schaffen die Grundlage für atemberaubende Höhenflüge.

Programm:
Nicola Antonio Porpora
Sinfonia
aus: Il Germanico in Germania (1732)

Georg Friedrich Händel
"Non è amor". Terzett Ruggiero / Bradamante / Alcina, 3. Akt
aus: Alcina HWV 34 (1735)

Georg Friedrich Händel
"Fermati!". Duo Armida – Rinaldo, 2. Akt
aus: Rinaldo HWV 7a/7b (1710–11)

Antonio Vivaldi
"Ne' giorni tui fellici ricordati di me". Duo Megakles / Aristea, 1. Akt
aus: L'Olimpiade RV 725 (1734)

Georg Friedrich Händel
"Sta nell'Ircana pietrosa tana". Arie des Ruggiero, 3. Akt
aus: Alcina HWV 34 (1735)

Nicola Antonio Porpora
"Alto giove". Arie des Aci, 3. Akt
aus: Il Polifemo (1735)

Georg Friedrich Händel
Balli, 1. Akt
aus: Ariodante HWV 33 (1734)

Leonardo Vinci
"Sento scherzar nel petto". Terzett Enotea / Climaco / Antineo, 3. Akt
aus: Medo (1728)

Pause gegen 20:55

Leonardo Vinci
Sinfonia
aus: Catone in Utica (1728)

Antonio Vivaldi
"Gelido in ogni vena". Arie des Farnace, 2. Akt
aus: Farnace RV 711 (1727)

Antonio Vivaldi
"Sol da te, mio dolce amore". Arie des Ruggiero, 1. Akt
aus: Orlando (furioso) RV 728 (1727)

Johann Adolf Hasse
"Fra l'orror". Arie des Medarse, 1. Akt
aus: Siroe (1733)

Georg Friedrich Händel
"Venti, turbini, prestate". Arie des Rinaldo, 1. Akt
aus: Rinaldo HWV 7a/7b (1710–11)

Antonio Vivaldi
Sinfonia, 3. Akt
aus: La fida ninfa RV 714 (1723)

Georg Friedrich Händel
"Io t'abraccio". Duett Rodelinda / Bertarido, 2. Akt
aus: Rodelinda, Regina di Langobardi HWV 19 (1724–25)

Nicola Antonio Porpora
"Temi lo sdegno". Terzett Germanico / Arminio / Rosmonda, 2. Akt
aus: Il Germanico in Germania (1732)

Mitwirkende:
Valer Sabadus, Countertenor
Terry Wey, Countertenor
Philipp Mathmann, Countertenor
Freiburger Barockorchester
Gottfried von der Goltz, Leitung

Tickets:
56,00 € | 50,00 € | 42,00 € | 32,00 € | 23,00 € | 10,00 €

Weitere Informationen unter:
www.koelner-philharmonie.de

Foto: © schneiderphotography



Für diese Veranstaltung gibt es

51 Interessenten

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
Alle Erfahrungsberichte anzeigen

Aktueller EXTRA:Deal

  • Berlin: "Mozartiana" in der Berliner Philharmonie

    Berlin: "Mozartiana" in der Berliner Philharmonie

    Am 08.03.2020 um 16:00 Uhr

    Berliner Symphoniker
    /EXTRA-Deals/berlin-mozartiana-der-berliner-philharmonie/
    34,90 €
    Weiterlesen und kaufen
    Pressetext und -Foto mit Genehmigung des Veranstalters. © liegen bei den Urhebern.
Veranstaltungen in Kölner Philharmonie in Köln kannst Du ganz einfach mit Freikarten von TwoTickets.de besuchen. Werde Mitglied in Deutschlands Stadtentdecker Club. Bundesweit hält TwoTickets.de Freikarten für Dich bereit. Egal, wofür Du Dich interessierst, mit Freikarten von TwoTickets.de kannst Du Kino, Konzerte, Ausstellungen und viele andere Veranstaltungen besuchen. Du machst einen Städtetrip? Plane Deine Reise mit Freikarten von TwoTickets.de!