Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa, raus in die Stadt:

Erlebe jeden Monat neue Veranstaltungen.

Musical / Oper / Operette in Halle/Saale

Nackt über Berlin

Von Axel Ranisch | Uraufführung

Sa. 11.01.20 19:30 Uhr

Termin exportieren für: Outlook iCal Google
Nackt über Berlin

1x2 Freikarten

Auslosung
Regelmäßig und garantiert Freikarten gibt es nur für Premium-Mitglieder.


Schon dabei?

Mitglied werden
Jetzt kaufen

Eine Stadt, die lange geteilt war. Eine Stadt, über deren Himmel geschwärmt werden kann. Eine Stadt, die eine ewige Baustelle ist. Berlin. Das ist der Schauplatz des furiosen Romandebüts des 34-jährigen Axel Ranisch, der seine Protagonisten Jannik und Tai in die fesselnde Chronik ihrer kriminellen Energie einspannt. Die Jugendlichen sammeln während eines nächtlichen Streifzugs ihren sturzbetrunkenen Schuldirektor Jens Lamprecht auf der Straße auf und schaffen ihn in sein Appartement, um ihn dort einzusperren. Was als Sektlaune begann, wird zur perfiden Folter: In einer leeren Nachbarwohnung bauen beide fortan ihre Kommandozentrale auf und steuern den Lehrer mit viel technischem und psychologischem Geschick an den Rand seiner Überlebenskräfte. Wofür diese Strafe? Eine Mitschülerin der Jungs ist aus Liebeskummer zu einem Kollegen Lamprechts in den Tod gesprungen. Nun verbindet das Schweigen über diese Katastrophe die Lebenswege sämtlicher Figuren dieser aufwühlenden Geschichte!

Ranisch erzählt diese sowohl aus der Perspektive des Direktors, der in seinem Luxus-Gefängnis beginnt, die Fehler seines Lebens zu reflektieren, als auch aus der Sicht des musikalisch hochbegabten Jannik, der sich aus Liebe zu seinem Kumpel Tai als Mittäter in eine Straftat verstrickt. In Rückblenden entwickelt Ranisch das Geschehen nicht nur zu einem sprachlich hinreißenden »Coming of Age«-Drama, sondern auch zu einem so kritischen wie unterhaltsamen Spiegel auf die Elterngeneration der Täter, die, ursprünglich in der DDR aufgewachsen, im Westen erfolgreich gelandet ist und dabei nicht bemerkt hat, was ihr auf der Jagd nach der Karriere auch verloren gegangen sein könnte.

Foto: Anna Kolata
Dauer: 2h 50 min., inklusive Pause

Tickets:
ab 22,00 €

Weitere Informationen, Termine und Tickets:
buehnen-halle.de



Für diese Veranstaltung gibt es

3 Interessenten

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
Alle Erfahrungsberichte anzeigen

Aktueller EXTRA:Deal

  • Frankfurt: "Die Schöne und das Biest" in der Jahrhunderthalle

    Frankfurt: "Die Schöne und das Biest" in der Jahrhunderthalle

    Am 12.01.2020 um 19:00 Uhr

    „Die Schöne und das Biest – Das Musical“ ist eine Mischung aus Romantik und Dramatik, aus einer düsteren Atmosphäre und der absoluten Lebensfreude.
    /EXTRA-Deals/die-schone-und-das-biest-der-jahrhunderthalle/
    39,90 €
    Weiterlesen und kaufen
    Pressetext und -Foto mit Genehmigung des Veranstalters. © liegen bei den Urhebern.
Entdecke Deine Stadt mit TwoTickets.de, dem deutschlandweitem Stadtentdecker Club. Freikarten für Veranstaltungen in Neues Theater Halle in Halle/Saale stehen Dir bei TwoTickets.de zur Verfügung. Aber nicht nur in Deiner Stadt Halle/Saale – In ganz Deutschland hält TwoTickets.de Freikarten für tolle Veranstaltungen für Dich bereit. Genieße die Vorteile einer Mitgliedschaft bei TwoTickets.de und erlebe, egal wo Du bist, Deine Freizeit neu.