Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa.

Entdecke deine Stadt!

Oper in Berlin

Volk unter Verdacht
(1)

Dokumentarisches Musiktheater

Sa. 16.12.17 20:00 Uhr

Termin exportieren für: Outlook iCal Google
Volk unter Verdacht

2x2 Freikarten
schon vergeben

Interessant
Diese Veranstaltung auf deine Merkliste!


Schon dabei?

Mitglied werden

Misstrauen, Kollaboration, Weigerung und Aufbegehren: Nichts war in der DDR so geheim und so folgenschwer wie die Arbeitsweise der Staatssicherheit. Unzählige Mitarbeiter und Informanten trugen Datenmengen zusammen, deren Hinterlassenschaft heute einen Einblick in das perfide System "Stasi" gibt. Das dokumentarische Musiktheaterstück "Volk unter Verdacht" der Regisseurin Ulrike Ruf und der Komponistin Iris ter Schiphorst setzt sich anhand von Originaldokumenten aus Archiven der Stasiunterlagen-Behörde (BStU) mit dem DDR-Apparat auseinander. Im Zentrum stehen Auszüge aus den dokumentarisch-literarischen Erinnerungsprotokollen aus der Haft des Dissidenten Jürgen Fuchs. Zusammen mit Dokumenten der Stasi-Akten verdeutlichen sie die Brisanz der massenhaften Überwachung für den einzelnen Menschen und zeigen, wie die Arbeitsweise der Stasi ein Klima von Angst und Misstrauen schuf. Als 15-köpfiger Chor bildet das Vocalconsort Berlin die Gesellschaft zwischen Individuum und Kollektiv ab. Der Chor interagiert musikalisch und szenisch mit den projizierten Originalvideos und -tondokumenten sowie mit den Kompositionen von Iris ter Schiphorst. Das Publikum erfährt sich selbst sowohl in Täter- als auch Opferposition, wenn es die Perspektive eines Stasi-Mitarbeiters einnimmt oder den bohrenden Fragen eines Vernehmers ausgesetzt ist. In einem partizipativen Prozess verhandelt "Volk unter Verdacht" die Tragweiten und gesellschaftlichen Auswirkungen der systematischen Überwachung in der DDR - und lenkt den Blick gleichzeitig auf die heutige Alltäglichkeit massenhafter Datensammlung.

Mitwirkende:
Konzept, Künstlerische Leitung und Regie - Ulrike Ruf
Konzept und Komposition - Iris ter Schiphorst
Bühne und Kostüm - Sabine Hilscher
Vocalconsort Berlin:
Sopran - Katja Kunze, Viola Wiemker und Susanne Wilsdorf
Alt - Jennifer Gleinig, Wiebke Kretzschmar und Anna-Luise Oppelt
Tenor - Martin Fehr, Hans-Dieter Gilleßen und Philipp Neumann
Bariton -  Simon Berg, Kai-Uwe Fahnert und Tobias Müller-Kopp
Bass -  Jakob Ahles, Thomas Heiß und Frank Schwemmer
Choreinstudierung - Ralf Sochaczewsky
Dramaturgie - Ilka Seifert
Lichtdesign und Technische Leitung - Jörg Bittner
Video - Christina Voigt
Sounddesign - Florian Tippe
Produktionsleitung - Inge Zysk

Tickets:
ab 18,00 € I erm. 14,00 €

Weitere Informationen unter:
www.radialsystem.de

Foto: © Kristof Fischer



Für diese Veranstaltung gibt es

33 Interessenten

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
Alle Erfahrungsberichte anzeigen
Mit dem Stadtentdecker Club TwoTickets.de kannst Du in Deiner Freizeit tolle Veranstaltungen erleben! Werde Stadtentdecker Deiner Stadt mit Freikarten von TwoTickets.de. Veranstaltungen wie Volk unter Verdacht in Berlin kannst Du Dir genauso mit Freikarten sichern, wie auch andere tolle Erlebnisse. Egal in welcher Stadt Du gerade bist, TwoTickets.de hat bundesweit Freikarten für Dich.