Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa, raus in die Stadt:

Erlebe jeden Monat neue Veranstaltungen.

Dieser Termin wurde vom Veranstalter leider abgesagt.

Wir bitten um Verständnis.

Lesungen in Berlin

Nahaufnahme W. G. Sebald (1944-2001)

Mit Uwe Schütte und Wolfgang Schlüter

Di. 26.05.20 20:30 Uhr

Termin exportieren für: Outlook iCal Google
Nahaufnahme W. G. Sebald (1944-2001)

3x2 Freikarten

Interessant
Diese Veranstaltung auf deine Merkliste!


Schon dabei?

Mitglied werden

„Als ich mit 40 zu schreiben begonnen habe, war das zuerst nur, um mir einen Freiraum im Alltag zu schaffen."
Aus ihrem persönlichen Verhältnis heraus zu dem Autor sprechen Uwe Schütte, der bei W.G. Sebald studiert hat, und Wolfgang Schlüter, der im Briefwechsel mit ihm stand, über dessen Werk, Person und Nachleben.
Bereits von seinem 1988 erschienenen Debüt Nach der Natur – Ein Elementagedicht an galt W.G. Sebald bei Publikum und Literaturkritik als ein Ausnahmeautor in vielerlei Hinsicht. Geboren 1944 im Allgäu, wanderte er 1966 nach England aus, wo er als eigensinniger Literaturwissenschaftler zunächst eine Art Privatkrieg mit der deutschen Germanistik führte, um dann in den 1990er Jahren selber als Schriftsteller hervorzutreten. Die Übersetzung seines Erzählungsbandes Die Ausgewanderten machte ihn 1996 schlagartig in der englischsprachigen Welt bekannt. Als er im Dezember 2001 bei einem Unfall starb, befand er sich auf der Höhe seines literarischen Ruhms mit dem Roman Austerlitz. 

Uwe Schütte ist Privatdozent und Reader in German an der Aston University, Birmingham. Zu seinen Veröffentlichungen gehören mehrere Arbeiten über W.G. Sebald, so der 2019 erschienene Band Annäherungen. Sieben Essays über W.G. Sebald. 

Wolfgang Schlüter lebt und arbeitet als Schriftsteller und Übersetzer in Berlin. Zuletzt erschienen von ihm die Romane Die englischen Schwestern und Fox, oder der kleine Klavierschwindel. Zu den von ihm übersetzten Autorinnen und Autoren gehören u.a. Emily Brontë, William Wordsworth, Christopher Marlowe und Robert Louis Stevenson.

Wir bitten um Verständnis für mögliche kurzfristige Absagen. 
Für den Ablauf der Veranstaltungen gelten die dann aktuellen Bestimmungen insbesondere zu höchstzulässiger Teilnehmerzahl, Maskenpflicht, Abstand und Hygiene. 

Tickets:
6,00 € | Ermäßigung 3,00 €

Weitere Informationen und Termine:
www.buchhaendlerkeller-berlin.de

 



Für diese Veranstaltung gibt es

5 Interessenten

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
Alle Erfahrungsberichte anzeigen