Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa.

Entdecke deine Stadt!

AUTOMINE
Theater in Berlin

AUTOMINE

HYENAZ, immersive music and dance performance

Mi. 25.05.22 20:00 Uhr

Termin exportieren für: Outlook iCal Google

1x2 Freikarten
schon vergeben

Interessant
Diese Veranstaltung auf deine Merkliste!


Schon dabei?

Mitglied werden

Performing Arts Festival Berlin 2022

Welchen Wert hat der Körper im digitalen Zeitalter? AUTOMINE ist eine Performance über die performativen Anstrengungen, mittels derer Körper Werte für sich, aber höchstwahrscheinlich vor allem für andere generieren.

Körper schaffen Wert durch körperliche Arbeit, Körper schaffen Wert durch emotionale Arbeit, Körper schaffen auch Wert durch die Ausbeutung der identitätsstiftenden Merkmale, die auf den Körper projiziert werden: „Mein Geschlecht“, „Meine Sexualität“, „Meine Geschichte“.

All diese Markierungen haben einen Wert, aber die Werte dieser Markierungen verändern sich durch Raum und Zeit, genau so, wie sich Gesellschaft, Politik und der Körper selbst im Prozeß des Alterns, des Verfallens verändern.

Durch die Verwendung von Feldaufnahmen, Cum-Techno, kritischen Essays und verkörperter Rezitation queerer Ästhetiken im dritten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts problematisiert AUTOMINE den kommerzialisierten, manipulierten und konsumierten Körper.

AUTOMINE verbindet performative und audiovisuelle Arbeiten, die im Rahmen des sieben - jährigen künstlerischen Researchprojektes „Foreign Bodies“ entstanden sind, welches die Beziehungen zwischen Körpern in verschiedenen Zuständen untersucht - den des Körpers in Bewegung, den des Körpers in Beziehung und den des widerständigen Körpers. Durch die Betrachtung des viszeralen und des konkreten Körpers hinterfragt HYENAZ jene Mechanismen, welche den Körper als ein fremdes Objekt behandeln – ein Ding, das verwaltet und kontrolliert werden muss, ein sogar sich selbst unbekanntes Territorium, ein „Anderes“, das gefürchtet oder vernichtet werden sollte.

Im Zentrum dieser Arbeit steht die Vorstellung, dass der Körper verschwindet: aus sozialen Interaktionen in die unternehmerische Cloud ausgelagert, zu maschineller Intelligenz wird, die sich in Lebens regelnden Systemen verheddert - oder techno-futuristischen Fantasien entsprechend ein Zeitalter beginnt, in dem analoges Fleisch sich vollkommen in digitalem Bewusstsein aufgelöst hat.

An diesem unheimlichen Wendepunkt, wo Dinge und Verhältnisse an der Oberfläche unverändert wirken, sich aber alles zu verschieben beginnt, besinnt sich HYENAZ auf den physischen Körper und das in diesem gespeicherte Wissen.


Mit AUTOMINE befasst sich das Projekt „Foreign Bodys“ noch einmal intensiver mit der Thematik des Extraktivismus‘ (auch im Bezug auf die künstlerische Praxis). Die „Extraktion“ als - wie in der ursprünglichen Bedeutung - Form der nachhaltigen Entnahme von Rohstoffen/ Produkten aus Naturlandschaften, sowie in der heutigen Deutungsweise als gewaltvolles Eingreifen in bestehende Ökosysteme, der Gewinnung von Mineralien, Gas und Wasser aus dem Boden wird in der Performance der Aufzeichnung von Klängen, Worten und Bildern von empfindsamen Wesen, sowie der scheinbar einvernehmlichen Extraktion von digitalen Inhalten und der damit bezweckten Gewinnung spezifischer Wiedererkennungsmerkmale aus personenbezogenen Daten gegenüber gestellt. So wird „Extraktion“ in AUTOMINE zum Meta-Signifikant für die „Entnahme“ der (kreativen) Arbeitskraft aus dem (prekären) Körper.

Konzept, Musik, Performance: HYENAZ - Kathryn Fischer, Adrienne Teicher

Kostüme: Yeorg Kronnagel, Armando Berneth

Visuals: HYENAZ, Dušan Pejčić, Yenia Ramm & Old Erik, Robert Mleczko, Jo Pollux, Raja de Luna

featured performers: Danilo Andrés, Tereza Silon, Simon(e) Jaikiriuma Paetau, Bishop Black, Roc, Xil, Mmakgosi Kgabi, Martini Cherry Furter

https://www.hyenaz.com

Dauer: 55 Minuten

Sprache: Englisch

Das Projekt wird vom Fonds Darstellende Künste unterstützt.

Tickets:
10,00€ bis 15,00€

Weitere Informationen, Termine und Tickets:

ACUD-Theater: https://www.acud-theater.de/programm/5174-automine.html

 


Foto © Marketa Bendova



Für diese Veranstaltung gibt es

11 Interessenten

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
Alle Erfahrungsberichte anzeigen

Aktueller EXTRA:Deal

  • Köln:
    Das Angebot gilt noch
    {dn}
    T.
    {hn}
    Std.
    {mn}
    Min.
    {sn}
    Sek.

    Köln: "Ehrlich Brothers - Dream & Fly" in der Lanxess Arena

    am 06.08.22 um 19:00 Uhr

    • Nur: 59,90 €
    • Statt: 99,70 €
    • Du sparst bis zu
    Die Ehrlich Brothers mit der aufwändigsten Illusionsshow, die jemals für eine Tournee produziert wurde in Berlin! TwoTickets hat tolle Karten für dich und deine Begleitung!
    /EXTRA-Deals/koeln-ehrlich-brothers/
    59,90 €
    Weiterlesen und kaufen
    Pressetext und -Foto mit Genehmigung des Veranstalters. © liegen bei den Urhebern.
Wenn Du Lust hast, Freikarten für Veranstaltungen im ACUD Theater in Berlin zu erhalten, komm zum Stadtentdecker Club TwoTickets.de. Wähle einfach Deine Stadt aus und genieße Veranstaltungen jeglicher Art. Egal ob Wellness, Theater, Sport, Musical oder Kino. Bei TwoTickets.de findest Du sicher etwas. Du besuchst eine andere Stadt? Kein Problem. TwoTickets.de ermöglicht Dir bundesweit Freikarten für Veranstaltungen Deiner Wahl. So macht Kultur entdecken Spaß!