Klassische Konzerte in Pirna

32 X BEETHOVEN II

So. 08.09.24 16:00

Hinrich Alpers (Klavier)

2 x 2 Freikarten

Ludwig van Beethoven: Sonate c-Moll op. 10 Nr. 1


Ludwig van Beethoven: Sonate g-Moll op. 49 Nr. 1


Ludwig van Beethoven: Sonate F-Dur op. 10 Nr. 2


Ludwig van Beethoven: Sonate G-Dur op. 49 Nr. 2


Ludwig van Beethoven: Sonate D-Dur op. 10 Nr. 3


Sie zählen zu den bedeutendsten Werksammlungen der Musikgeschichte, Beethovens Sonaten für Klavier. Der Dirigent und Pianist Hans von Bülow (1830-1894) nannte sie „Das Neue Testament“ der Klavierliteratur. Diese Kompositionen gelten technisch, stilistisch und ästhetisch als Höhepunkt und Ausnahmeerscheinung. Damit spiegeln sie gleichermaßen den Reichtum von Beethovens singulärem Schaffen insgesamt.


Hinrich Alpers erzählt anhand der 32 Sonaten, die zwischen 1795 und 1822 entstanden, Beethovens Leben. Der Zyklus von Klavierabenden erstreckt sich über mehrere Jahre und beginnt mit diesen Programmen am 7. und 8. September.


Zwar verbinden sich mit der Sonate für Tasteninstrumente bereits Namen wie Johann Kuhnau (Leipzig, um 1700) und Domenico Scarlatti. Doch die Vorgeschichte für Beethovens Klaviersonaten beginnt in der Frühklassik, bei den Bach-Söhnen Johann Christian und Carl Philipp Emanuel Bach, und setzt sich fort bei Joseph Haydn und Wolfgang Amadeus Mozart.


Beethovens erste Beiträge zur Gattung, die Sonaten opp. 2, 7, 10 und 49, greifen diese Geschichte in Aspekten auf und lassen bereits eine eigene Handschrift erkennen. Die drei Sonaten op. 10 sind Gräfin Anna Margarete von Browne gewidmet, die den knapp 30-Jährigen oft in ihr Haus einlud und so in die feine Wiener Gesellschaft einführte. Auch die Sonaten op. 49, vom Komponisten als „Leichte Sonaten“ bezeichnet, entstanden 1795-1798. Die hohe Opuszahl ist eine Folge ihrer späten Veröffentlichung.

Tickets

25.00 € - 30.00 €

Teilen

veranstalter logo

twotickets bedankt sich für die Zusammenarbeit. Pressetext und -foto mit Genehmigung von FestivalKultur Sächsische Schweiz FEKUSS gGmbH. © liegen bei den Urhebern. Foto: Felix Broede

Für diese Veranstaltungen gibt es

18 Interessenten
Erfahrungsbericht
0 Zeichen

Deine Gesamtbewertung