Bremen

Bremen zu erkunden bedeutet vor allem immer eins: Herzlichkeit spüren. Die Hansestadt versprüht auch im Herbst ihren norddeutschen Charme und lockt Stadtentdecker mit ihrer Auswahl an Parkanlagen, Eventhäusern und Konzerthallen. Musikalisch hat die Stadt mehr zu bieten als “nur” die berühmten Bremer Stadtmusikanten. Ob klassische Musik der Bremer Philharmoniker oder doch lieber moderne Sounds im Musical Theatre Bremen, es findet sich für jeden musikalischen Geschmack das richtige Konzert. Freunde der Volksfeste werden im Oktober glücklich werden, wenn der jährliche Bremer Freimarkt stattfindet. Ob Fahrgeschäft oder klassische Schießbude, hier kommt echtes Kirmes-Feeling auf. Wer nicht solange warten möchte, der kann sich hier über die aufregendsten Events und Konzerte in Bremen informieren:




Am 30. September
im Konzertsaal "Die Glocke"

Gautier Capuçon
Berührende Töne

 

Es gehört zu den unverwechselbaren Werken des Klassikrepertoires: Edward Elgars einziges Cellokonzert mit dem ergreifend dramatischen Beginn, in dem das Solocello sich aus den tiefsten Tiefen langsam in die Höhe hinaufschraubt. Gautier Capuçons kraftvoller Ton ist wie gemacht für dieses romantische Meisterwerk, aus dem die ganze Melancholie spricht, die den englischen Komponisten im Jahr 1917 umgab. In seinem letzten großen Werk findet Elgar starke und tief berührende Töne für sein Seelenleben. Auch Brahms schloss mit seiner 4. Sinfonie sein Orchesterwerk ab und sprach damit zwar nicht das letzte Wort als großartiger Komponist, doch aus jeder Phrase, jedem der vier ganz und gar individuellen Sätze spricht größte Reife und höchste Meisterschaft. Ein Paradestück für das Spitzenorchester aus Brahms' Heimatstadt Hamburg!

Ryan Wigglesworth A First Book of Inventions
Edward Elgar Violoncellokonzert e-Moll op. 85
Johannes Brahms Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98

Bild: Dario Acosta

  Tickets und Infos unter: Eventim