Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa, raus in die Stadt:

Erlebe jeden Monat neue Veranstaltungen.

Alle Erfahrungsberichte für Die Nacht der Drachenfliege

Auf dieser Seite siehst du alle Erfahrungsberichte für die Veranstaltung Die Nacht der Drachenfliege am Fr. 22.02.19 um 20:00 Uhr in Berlin. Dazu kannst du Meinungen, Kritiken und Reviews zu ähnlichen Veranstaltungen lesen. Interessante oder gelungene Erfahrungsberichte kannst du als hilfreich markieren.

Hast du diese Veranstaltung besucht? Dann teile uns hier deine Erfahrung mit!

  • grusgrus
    Hilfreich?
    (0)
    Lesungen in Berlin
    Di. 18.12.18 20:00 Uhr
    Periplaneta Literaturc...
    Premiere im Periplaneta Litera
    ---After-Work-Party und Weihnachtsfeier am Donnerstag, den 13. DezemberÜberall duftet es nach Glühwein, verbrannten Mandeln und nach frisch erlegten Tannen. Daher laden wir recht herzlich zur Periplanetarischen Weihnachtsfeier am Donnerstag, den 13. Dezember 2018, in unser Literaturcafé ein. Eintritt ist wie immer frei.
    Ab 20.00 Uhr tummeln sich hier Verleger, Autoren, Mitarbeiter und allerlei bibliophile Menschen im Periplaneta Literaturcafé. Dies ist auch eine gute Gelegenheit, um uns mal kennenzulernen.
    Besonderes Highlight: Schrottwichteln
    An diesem Abend bietet sich die einmalige Gelegenheit kitschige, unbrauchbare, witzige, unpraktische Geschenke, die man letztes Jahr erhalten hat, loszuwerden. Jeder der etwas beisteuert, bekommt natürlich auch was zurück. ---
    So liest sich die Veranstaltung vom 13.12.18 von PERIPLANETA. Gespannt auf Verlage und schöne Bücher hatte ich den Eindruck zu einer Messe geladen zu sein, die nebenbei Wichtelgeschenke austauscht.
    Als ich eine 1/2 h früher eintraf, saßen bereits miteinander Bekannte an einer festlich gedeckten Tafel.
    Verleger, Autoren u.a. des Buches waren als solche nicht zu erkennen. Allerdings standen reichlich Regale mit Büchern im Raum. Irritiert sah ich mich um und erklärte, dass ich über twotickets aufmerksam geworden bin.
    Ja, ich könne doch Platz nehmen hieß es. Meinem Partner war dies unangenehm, so als Fremde in einer Gruppe näher Bekannter zu sein.Wir gaben unsere Wichtelgeschenke ab und verabschiedeten uns.
    Die angekündigte Buchmesse war wohl nicht so ernst gemeint. Offensichtlich ist es eine eher geschlossene Gesellschaft, die sich nach außen offen gibt. Enttäuschend!!!
    Geschrieben von grusgrus am Fr. 14.12.18 um 12:30 Uhr