Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa.

Entdecke deine Stadt!

Pierre Boulez Saal

5 (6)

Französische Strasse 33 D
10117 Berlin
S-Bahn Friedrichstrasse | U2 Hausvogteiplatz | U6 Französische Strasse/Stadtmitte | BUS 147 Werderscher Markt | Bus 100, 200, N2, TXL Staatsoper

Beschreibung

Der Pierre Boulez Saal ist der Kammermusik-Saal der Berliner Barenboim-Said-Akademie. Er wurde im März 2017 im ehemaligen Kulissendepot der Staatsoper Unter den Linden in der Französischen Straße 33D in Berlin-Mitte eröffnet. Auf Anregung des argentinisch-israelischen Pianisten und Dirigenten Daniel Barenboim wurde er nach dem französischen Dirigenten und Komponisten Pierre Boulez benannt.

Der Saal hat ein unverwechselbares architektonisches Profil. Er repräsentiert den Geist der Barenboim-Said Akademie und wird das Musikleben Berlins mit einem hochkarätigen Saisonprogramm mit bis zu 100 Kammermusikkonzerten pro Jahr bereichern.

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
  • Ann212
    Hilfreich? (0) Tolle Architektur mit großartiger Akustik... mehr geht nicht
    Man kann auf der Bühne sitzen oder unter der Decke schweben .
    Eine Entdeckung... dieser Saal
    Geschrieben von am Mo. 10.02.20 um 10:18 Uhr
  • axeloo6
    Hilfreich? (1) Es war eine Freude, in diesem Saal zu sitzen. Was von außen eher wie eine Bushaltestelle aussieht, ist innen einfach cool, sehr modern ausgestattet, ein Foyer mit einem riesigen Wandbehang über 3 Etagen, der Hingucker schlechthin. Ausreichend Garderoben, kostenlos, davor ein schmaler Cateringbereich mittendrin, an dem Getränke und kleine Snacks gekauft werden können. Im Untergeschoss der Sanitärbereich, der auch mit dem Fahrstuhl barrierefrei erreichbar ist. Der Saal wird über die mittlere Ebene betreten, die Bühne befindet sich in der Mitte der untersten Ebene des vollkommen mit Holz ausgekleideten Raumes, die Klappsitze gut gepolstert in freundlichen Farben und sehr viel Platz für Beine und freie Sicht. Die Hauptsache aber ist die Akustik, ein sehr guter Klang, überall sehr gut zu hören, ein toller Raum, in dem musikalisch Neues gut ausprobiert werden kann. Geschrieben von am Mi. 27.11.19 um 19:44 Uhr
  • gerbera
    Hilfreich? (2) Der Saal ist schon besonders, weil man auch auf der Bühne sitzen kann und somit gefühlt ein Teil der Aufführung wird. Der eigenwillige Bezug der Bestuhlung kontrastiert mit der Holzverkleidung des Raumes, welches die hervorragende Akustik garantiert. Das Foyer bietet viele ästhetische Details und Nischen zum Verweilen. Hochwertiges Catering, viel Personal und den Studenten der Akademie begegnet man hier zwanglos im Cafe. Ein Besuch ist sehr zu empfehlen! Geschrieben von am Mi. 30.10.19 um 05:27 Uhr
  • ~0-YvonneH
    Hilfreich? (0) So normal das Gebäude doch von Außen erscheint, so außergewöhnlich ist der Konzertsaal. Dieser hat eine ovale Form wodurch man, je nach Veranstaltung, auch um das Orchester herumsitzen kann. Diese Nähe von Orchester und Zuschauer schafft ein intime Atmosphäre, das hat mir sehr gefallen. Zudem sind auch die Musiker zu sehen, die sonst eher im Hintergrund angeordnet sind. Geschrieben von am Di. 23.04.19 um 13:44 Uhr
  • Sepultura
    Hilfreich? (0) Die Architektur des Konzertsaals ist wirklich etwas besonderes. Auf den Stühlen sitzt es sich toll und auch die Akustik überzeugt. Es ist immer wieder schön solche Perlen zu entdecken und ich habe bereits Karten für mich und meine Mutter gekauft. Das wird ihr bestimmt gefallen :-) Geschrieben von am Do. 18.04.19 um 10:12 Uhr
Alle Erfahrungsberichte anzeigen
Keine zukünftigen Veranstaltungen im Programm.