Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa.

Entdecke deine Stadt!

Berliner Philharmonie

5 (22)

Herbert-von-Karajan-Str. 1
10785 Berlin

Beschreibung

Die Philharmonie ist seit mehr als 50 Jahren das musikalische Herz Berlins. Bei der Eröffnung 1963 noch an der Peripherie West-Berlins gelegen, wurde sie nach der Wiedervereinigung Teil der neuen urbanen Mitte. Ihre ungewöhnliche, zeltartige Form und ihre weithin leuchtende, gelbe Farbe macht sie zu einem der Wahrzeichen der Stadt. An ihrer ungewöhnlichen Architektur und der neuartigen Konzeption des Konzertsaals entzündeten sich anfangs Kontroversen, mittlerweile dient sie als Vorbild für Konzerthäuser in der ganzen Welt. »Ein Mensch im Angesicht eines andern, gereicht in Kreise, in mächtig schwingendem Bogen um strebende Kristall-Pyramide.« Bereits 1920 notierte der Architekt Hans Scharoun jene Worte als Vision für den idealen Theaterraum. Aus dieser Idee entwickelte er 35 Jahre später den Großen Saal der Philharmonie, in der das Podium mit den Musikern den Mittelpunkt bildet.

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
  • fouchur
    Hilfreich? (1) Die Philharmonie in Berlin und der zugehörige Kammermusiksaal bleiben nach Beschluss des Berliner Senats bis mindestens zum 19. April geschlossen. Geschrieben von am Fr. 13.03.20 um 16:38 Uhr
  • Myszka
    Hilfreich? (0) Immer wieder toll. Klasse Sitze und klasse Service. Bei den Eingängen muss man sich ein wenig orientieren,
    aber das ist ja auch der Charme des Hauses. Leckerer Rot- und Weißwein in der Pause ;)
    Geschrieben von am So. 26.01.20 um 20:47 Uhr
  • Sonnenallee
    Hilfreich? (0) Die Berliner Philharmonie zählt zu den wichtigsten Konzertsälen Berlins und ist die Heimstätte der Berliner Philharmoniker. Sie wurde von Hans Scharoun in den Jahren 1960–1963 erbaut. Die Architektur und Einteilung der Zuschauerplätze waren damals revolutionär und akustisch, optisch optimal. Später wurde aus akustischen Gründen die Decke mit Brettern nachgerüstet. Geschrieben von am Do. 16.01.20 um 08:07 Uhr
  • Kathi400
    Hilfreich? (0) Zwei wunderbare Plätze hatten wir erhalten, die Akustik in der Philharmonie ist sowieso einzigartig. Jederzeit wieder! Es war ein himmlisches Klangerlebnis. Geschrieben von am Di. 14.01.20 um 18:51 Uhr
  • Schulle
    Hilfreich? (0) Das Konzert teilte sich in Hälften, eine negative und eine positive. In der ersten Hälfte wurde u.a. eine Symphonie von einem Herrn Bruch ( wenn das mal kein Druckfehler war und Herr Bruck gemeint war) .Dieser Teil war geprägt von beherrschenden Disharmonien, extreme Lautstärke und einfach schrecklich. In der zweiten Hälfte spielte das armenische Staatsorchester Trigane von Ravel und Barcarole von Hoffmannsthal. Das empfanden wir als eine Wiedergutmachung der Schmerzen aus dem 1'Teil.. eheleuteschulz@web.de Wir vergeben 3'Sterne

    Geschrieben von am Di. 14.01.20 um 15:40 Uhr
Alle Erfahrungsberichte anzeigen
Keine zukünftigen Veranstaltungen im Programm.