Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa, raus in die Stadt:

Erlebe jeden Monat neue Veranstaltungen.

Hilfe

Hilfe » Community-Funktionen » Vorschläge zu Veranstaltungen
  • ~0-EdithH

    Inaktives Mitglied fragt am Mo. 05.09.11 20:50 Uhr

    Was muss ich beim Hochladen von Texten und Bildern beachten?
    Seit neuestem muss ich bei Veranstaltungsvorschlägen ein Feld "Durch das Hochladen von Texten und Fotos bestätigst du, dass du die Vertriebsrechte für diese Inhalte besitzt und sie die Nutzungsbedingungen nicht verletzen." ankreuzen. Das kann ich doch gar nicht, da ich die Vertriebsrechte nicht besitze.
    Kennt jemand eine Lösung - oder ist das wieder ein Systemfehler? Ich bin doch nicht der Veranstalter.
  • seabreeze

    seabreeze antwortet am Mo. 04.03.19 07:25 Uhr

    Wenn bei einer Veranstaltung eine Beschreibung vorliegt sowie Fotos, kann man diese unbedenklich kopieren und bei einem Veranstaltungsvorschlag verwenden. Auch den Haken bei dem Hochladen von Fotos kann man problemlos setzen, da dieses Foto sowieso unscharf dargestellt wird.
  • Atzepiel

    Atzepiel antwortet am So. 30.09.18 00:50 Uhr

    Beim Verwenden von Passagen aus Texten und Umformulierungen entsteht ein eigener Text, der nicht anfechtbar sein dürfte. Beim Kopieren von Fotos, die für jedermann zugänglich im Internet zu finden sind, gehe ich davon aus, dass ich sie unbedenklich nutzen kann.
  • nolo

    nolo antwortet am Mi. 01.08.18 17:12 Uhr

    Zu dieser Thematik möchte ich mich auch noch zu Wort melden.
    Wenn ich im Internet nach Veranstaltungen schaue und dann ein Bild nicht hochladen kann,dann ist dieses mit Sicherheit urheberrechtlich geschützt.Dasselbe gilt für ein Text.
    Wenn ich auf einer anderen Website gehe und es lässt sich da etwas hochladen,dann geh ich davon aus,dass keine Urheberverletzung vorliegt.
    Ausserdem:wir TT-Mitglieder haben ja auch keinen persönlichen Vorteil von den Bemühungen,eine Veranstaltung noch mehr bekannt zu machen.
  • Cityflitzer

    Cityflitzer antwortet am Di. 19.06.18 17:30 Uhr

    Ich denke mal das eine richtig genaue Beschreibung der Veranstaltung am wichtigsten ist damit sich alle ein Bild machen können. Ein Bild wäre gut allerdings manchmal auch nicht machbar daher finde ich persönlich die Beschreibung viel wichtiger
  • Rudobern

    Rudobern antwortet am Mo. 09.04.18 18:54 Uhr

    wenn man einen Vorschlag, für eine Veranstaltung, macht
    so sollte dieser Vorschlag so genau wie möglich sein, in Wort und Bild
    auch wenn Abweichungen vorkommen, ist es OK
  • seabreeze

    seabreeze antwortet am Mi. 14.03.18 05:47 Uhr

    Das Eingeben von Texten und Hochladen des Bildes zu der Veranstaltung ist einfach und schnell gemacht, da Twotickets hierfür vorgefertigte Spalten bereithält, in die alles einzutragen ist. Bei der Veranstaltung muss eine Vorlaufzeit von mehr als 2 Wochen beachtet werden. Das Foto zu der Veranstaltung kann man von der Webseite dort einfügen, dann die Webseitenadresse angeben und am Ende noch eine Kurzbeschreibung zu der Veranstaltung.
  • afranke

    afranke antwortet am Do. 28.04.16 21:17 Uhr

    Inzwischen gibt es eine tabellarische Liste, die man einfach mit dem Veranstaltungsvorschlag ausfüllen kann. Man soll den Text nicht kopieren, sondern selbst formulieren, damit man die Urheberrechte nicht verletzt. Ein Foto ist nicht nötig, da man ja nicht die Rechte dafür besitzt. Es ist wirklich sehr einfach. Die Adresseneingabe spinnt manchmal, denn sie bietet immer eine andere falsche Adresse an, aber irgendwie klappt es dann doch.
  • roswitha7

    roswitha7 antwortet am Do. 12.11.15 00:50 Uhr

    Ich finde, das ist doch klar, dass man presserechtlich nur Texte und Bilder veröffentlichen darf, die man selbst gem erstellt hat oder für die man die Erlaubnis vom eigentümer hat. Das ist überall so und verständlich, dass sich TwoTickets absichert. Das ist z.B. bei fb genau so. Den Taxt kann amn aber zitieren oder so umformulieren, dass er dann dsa eigene Produkt wird. Bei einem Foto für einen Film z.B. geht das nicht. Da muss man öffentliche Fotos nehmen und die Quelle davon angeben.
  • AltDummHaesslich

    AltDummHaesslich antwortet am Mi. 26.09.12 11:14 Uhr

    Es ist genau so, wie felix2011 schreibt. Mit dieser Formulierung sichert sich TwoTickets juristisch ab. D.h., wenn es mal einen Veranstalter geben sollte, der einen Missbrauch von Text oder Foto anzeigen will, dann sind wir es, die angezeigt werden und nicht TwoTickets.

    Dagegen hilft es, wenn es einen deutlichen Hinweis darauf gibt, wo der Text entnommen wurde. Das ist dann zwar noch immer juristisch kritisch, jedoch wird in diesem Fall wohl kaum eine Staatsanwaltschaft ernsthaft Ermittlungen aufnehmen.
    Was die Fotos betrifft, so haben wir gar keine Möglichkeit, darauf zu verweisen, woher wir sie haben. Und auch wenn es sie gäbe, wäre es eine unberechtigte Nutzung von fremdem Eigentum. (Das ist bei Bildern kritischer, als bei Texten). Eine Nutzung bzw.ein Hochladen wäre juristisch somit nicht sinnvoll - es sei denn, man hat den Veranstalter vorher gefragt (schriftlich) ob einer kostenlosen Nutzung bei der dann auch der Umfang der Nutzung beschrieben sein müsste.
    Ein wenig anders ist es, wenn es offizielle Pressefotos gibt. Diese dürfen dann auch genutzt werden, obschon die Frage, inwieweit TwoTickets ein presserechtlches Organ ist, auch nicht klar ist.

    Juristisch also ein Abschieben von Verantwortung auf uns. Tatsächlich ist mit einer Verfolgung durch Veranstalter und/oder Staatsanwaltschaft wohl kaum bis gar nicht zu rechnen.
  • ~0-felix2011

    Inaktives Mitglied antwortet am Fr. 06.04.12 22:40 Uhr

    Mit dieser Formulierung sichert sich Two Tickets nur ab. Wenn man versichert, dass man gewisse Vertriebsrechte hat, kann Two Tickets im Falle eines Missbrauchs nicht belangt werden, wenn sie diese Inhalte auf ihrer Webseite veröffentlichen.
  • ~0-frl_soerensen

    Inaktives Mitglied antwortet am Mo. 28.11.11 10:37 Uhr

    ein genauer Bezug auf die Quelle sollte genügen. Wir wollen es ja nicht machen, wie unser ehemaliger Verteidigungsminister.
    Viele Veranstalter haben auf ihrer Homepage offizielle Pressemitteilungen
  • ~0-jiwa-hutan

    Inaktives Mitglied antwortet am Di. 08.11.11 23:11 Uhr

    Aktuell sind viele Veranstaltungsvorschläge für den übernächsten Tag. So zeitnah kann auch TT nicht auf Vorschläge eingehen.

    Also ich denke einé Vorlaufzeit von 2 oder 3 Wochen braucht es schon, um einen Veranstalter zu kontaktieren, ihm das TT-Konzept zu erläutern und dann eine entsprechende Wahl zu treffen.

    Vielleicht wäre das ein neues Pflichtfeld: Veranstaltungen, ab einem bestimmten Datum in der Zukunft und nicht für morgen ;o)
  • Kulturtante

    Kulturtante antwortet am Do. 22.09.11 11:40 Uhr

    @amarant:
    Ich stimme Dir zu: Ein zur Veröffentlichung frei gegebener Text samt Bild ist m.M. erst relevant, wenn es Karten für die Veranstaltung gibt. Da aber alle die Vorschläge sehen sollen und ihr Interesse dafür bekunden können, ist es ja eigentlich hier noch wichtiger eine "richtige" Darstellung und kein individuelles Meinungsbild zu finden - zumal ja auch Veranstaltungen empfohlen werden, bei denen man eben noch nicht war und aufgrund von Werbung/Kritiken usw. aufmerksam geworden ist. Ich reiche momentan noch Vorschläge ein, verzichte aber auf Bilder und schreibe zum Text, wo ich ihn entlehnt habe.

Melde dich an oder log dich ein, wenn du eine Antwort verfassen möchtest.