Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa.

Entdecke deine Stadt!

Actually, the Dead Are Not Dead
Galerien & Ausstellungen in Stuttgart

Actually, the Dead Are Not Dead

Techniken des Werdens

Sa. 27.11.21 11:00 Uhr

Termin exportieren für: Outlook iCal Google

1x2 Freikarten
schon vergeben

Interessant
Diese Veranstaltung auf deine Merkliste!


Schon dabei?

Mitglied werden

Techniken des Werdens ist der dritte und letzte Teil der Ausstellungreihe Actually, the Dead Are Not Dead, die ihrerseits als Fortführung der Bergen Assembly 2019, einer Triennale für zeitgenössische Kunst in Norwegen, konzipiert wurde.

Neben dem Museum, der Universität, der Klinik und dem Gefängnis – jenen klassischen Institutionen der Biomacht, mit denen sich der Philosoph Michel Foucault ausführlich befasst und Generationen von Denker:innen und Künstler:innen beeinflusst hat – nimmt die Ausstellung Infrastrukturen wie soziale Medien, Kryptowährungen und weitere Systeme so genannter smarter Technologien in den Blick, die eine globale Zirkulation und Administration von Waren, Währungen, Affekten und Diskursen ermöglichen. Gefragt wird nach den Verschränkungen dieser Institutionen und Systeme mit strukturellen Formen von Sexismus, Rassismus, der Pathologisierung und Gewalt gegen nicht-normative und nicht-menschliche Körper und der kapitalistischen Ausbeutung von Lebewesen und Ressourcen.

Dabei reflektiert die Ausstellung auch die historischen Zusammenhänge klassifizierender, normierender und ausschließender Regierungstechniken, die von der Entstehung moderner Nationalstaaten bis hin zur Etablierung global und digital agierender Ökonomien beleuchtet werden.

Den genannten Strukturen und ihren Mechanismen der Exklusion, Pathologisierung und Unterdrückung setzen die eingeladenen Künstler:innen ästhetische und aktivistische Praktiken der Aneignung, Ermächtigung und Transformation entgegen. Der Philosoph Gilles Deleuze hat das Werden als einen vielgestaltigen und ständigen Prozess der Veränderung und der Bejahung von Differenz beschrieben. In diesem Sinne verhandeln die Künstler:innen das Werden als Möglichkeitsraum und Technik für die Selbstbestimmtheit des eigenen Körpers, für die Entwicklung von Strukturen gegenseitiger Unterstützung und für die Herausbildung von Gegenöffentlichkeiten.

Ausstellungsdauer:
bis 2. Januar 2022

Öffnungszeiten Ausstellungen:
Dienstag, Donnerstag bis Sonntag von 11:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch von 11:00 bis 20:00 Uhr

Tickets:
5,00€

Weitere Informationen, Termine und Tickets:

www.wkv-stuttgart.de


Foto © Württembergischer Kunstverein Stuttgart



Für diese Veranstaltung gibt es

4 Interessenten

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
Alle Erfahrungsberichte anzeigen

Aktueller EXTRA:Deal

  • Hamburg:
    Das Angebot gilt noch
    {dn}
    T.
    {hn}
    Std.
    {mn}
    Min.
    {sn}
    Sek.

    Hamburg: "Fotoshooting Gutschein"

    Die tolle Geschenkidee der Goldlichtstudios

    • Nur: 29,90 €
    • Statt: 69,00 €
    • Du sparst bis zu
    Vom Paar- bis zum Familienfoto, bis hin zu beste Freund*innen: Lasst euch ablichten! TwoTickets.de hat die perfekte Geschenkidee für dich und deine Liebsten.
    /EXTRA-Deals/hamburg-fotoshooting-gutschein/
    29,90 €
    Weiterlesen und kaufen
    Pressetext und -Foto mit Genehmigung des Veranstalters. © liegen bei den Urhebern.
Mit dem Stadtentdecker Club TwoTickets.de kannst Du in Deiner Freizeit tolle Veranstaltungen erleben! Werde Stadtentdecker Deiner Stadt mit Freikarten von TwoTickets.de. Veranstaltungen wie Actually, the Dead Are Not Dead in Stuttgart kannst Du Dir genauso mit Freikarten sichern, wie auch andere tolle Erlebnisse. Egal in welcher Stadt Du gerade bist, TwoTickets.de hat bundesweit Freikarten für Dich.