Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa.

Entdecke deine Stadt!

Vorträge & Diskussionen in Berlin

J.Oppenheimer, Joel Brand und wir

Heinar Kippardt (1922-1982) im Interview

Di. 23.10.12 20:30 Uhr

Termin exportieren für: Outlook iCal Google
J.Oppenheimer, Joel Brand und wir

3x2 Freikarten
schon vergeben

Interessant
Diese Veranstaltung auf deine Merkliste!


Schon dabei?

Mitglied werden

LebensBilder mit Jürgen Tomm: Heinar Kippardt über sich, die Verantwortung des Einzelnen und der Schriftsteller

Heinar Kipphardt gehörte mit Rolf Hochhuth und Peter Weiss zu den herausragenden Stückeschreibern des dokumentarischen Theaters. "In der Sache J. Robert Oppenheimer", "Joel Brand. Die Geschichte eines Geschäfts", "März, ein Künstlerleben" oder "Bruder Eichmann" waren große Erfolge an vielen deutschen und internationalen Bühnen, aber auch als Hör- und Fernsehspiele. Gestützt auf genaue Recherchen, lotete Kipphardt mit seinen Figuren die Potentiale des Widerstands aus: gegen Missbrauch der Macht, Korruption des Denkens, Vernichtung des Individuums. Widerstand bis an die Grenzen der Selbstvernichtung. Abnormes Verhalten verweist auf abnorme Verhältnisse.

Kipphardts Vater, als Kommunist mehrfach in Gestapo-Haft und im KZ, desertiert von der Front und überlebt. Auch der Sohn Heinar, geboren 1922 in Schlesien, aufgewachsen in Krefeld, desertiert als junger Soldat Anfang 1945. Verhältnissen, mit denen er nicht einverstanden ist, wird er immer wieder den Rücken kehren: 1950 - er ist inzwischen Doktor der Medizin (Psychiatrie) - geht er an die Charité in Ostberlin, findet seine Berufung aber bald als Dramaturg, später Chefdramaturg am Deutschen Theater unter Wolfgang Langhoff und als geschätzter Dramatiker. 1959 verlässt er wiederum die DDR, geht nach Düsseldorf, dann nach München und lebt bald als freier Autor im Bayerischen. Er stirbt am 18. November 1982. Ein halbes Jahr vorher hat er vor der Kamera Auskunft gegeben über sein Werk, seine Motivation und die Verantwortung des Schriftstellers.

Tickets:
5,00 € | erm. 3,00 €

Weitere Informationen und Tickets unter:
www.buchhaendlerkeller-berlin.de



Für diese Veranstaltung gibt es

0 Interessenten

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
Alle Erfahrungsberichte anzeigen
Veranstaltungen im Buchhändlerkeller Berlin in Berlin kannst Du ganz einfach mit Freikarten von TwoTickets.de besuchen. Werde Mitglied in Deutschlands Stadtentdecker Club. Bundesweit hält TwoTickets.de Freikarten für Dich bereit. Egal, wofür Du Dich interessierst, mit Freikarten von TwoTickets.de kannst Du Kino, Konzerte, Ausstellungen und viele andere Veranstaltungen besuchen. Du machst einen Städtetrip? Plane Deine Reise mit Freikarten von TwoTickets.de!