Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa.

Entdecke deine Stadt!

Katharina von Bora
Museen in Bonn

Katharina von Bora

Von der Pfarrfrau zur Bischöfin

So. 26.03.17 11:00 Uhr

Termin exportieren für: Outlook iCal Google

1x2 Freikarten
schon vergeben

Interessant
Diese Veranstaltung auf deine Merkliste!


Schon dabei?

Mitglied werden

Die Reformation ist mit den Namen bekannter Männer verbunden, doch ohne die aktive Mitwirkung von Frauen hätte sie nicht denselben Einfluss und dieselbe Verbreitung gehabt. In der Ausstellung werden exemplarisch Reformatorinnen aus verschiedenen Regionen bzw. Ländern vorgestellt, wie Argula vom Grumbach, die 1523 Streitschriften für die neue Konfession verfasste.

Die Ausstellung wird der Frage nachgehen, wie sich das Frauenbild und das Ehemodell in der Reformation veränderten. Der protestantische Glaube ermächtigte auch Frauen zur Auslegung der Heiligen Schrift. Einige begannen zu predigen, andere verfassten religiöse Schriften. Die Rolle der protestantischen Frauen bewegte sich zwischen zwei entgegen gesetzten Polen: Frauen profitierten von dem Bildungsauftrag, die Pfarrersfrau hatte wichtige Aufgaben bei der Etablierung eines evangelischen Gemeindelebens, aber die Auflösung der Klöster nahm den Frauen auch Freiräume und begrenzte ihren Aktivitäten auf die Familie. Der religiöse Aufbruch der Frauen endete bald.

Erst im 20. Jahrhundert veränderte sich die Stellung von Frauen in der evangelischen Kirche langsam. Wir stellen Portraits der ersten Vikarinnen, Pfarrerinnen, die darum kämpften das vollständige Priesteramt ausüben zu können. Maria Jepsen, von 1992 bis 2010 erste deutsche Bischöfin und erste Bischöfin in der gesamten evangelisch-lutherischen Kirche, galt als ausgesprochen liberale Theologin. In Dänemark gab es recht früh Pfarrerinnen, in der Anglikanischen Kirche erst seit 1994. Lettland hat kürzlich jegliche Ordination von Frauen aufgehoben, worauf es weltweit Proteste gab.

Austellungsdauer
15. Januar bis 31. Oktober 2017

Öffnungszeiten:
Dienstag - Samstag: 14:00 - 18:00 Uhr
Sonntag: 11:00 - 18:00

Tickets:
6,00 € | erm. 4,50 €

Die Freikarten können an der Tageskasse während der Öffnungszeiten eingelöst werden.

Weitere Informationen & Tickets unter:
www.frauenmuseum.de





Für diese Veranstaltung gibt es

3 Interessenten

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
Alle Erfahrungsberichte anzeigen

Aktueller EXTRA:Deal

  • Hamburg:
    Das Angebot gilt noch
    {dn}
    T.
    {hn}
    Std.
    {mn}
    Min.
    {sn}
    Sek.

    Hamburg: "Fotoshooting Gutschein"

    Die tolle Geschenkidee der Goldlichtstudios

    • Nur: 29,90 €
    • Statt: 69,00 €
    • Du sparst bis zu
    Vom Paar- bis zum Familienfoto, bis hin zu beste Freund*innen: Lasst euch ablichten! TwoTickets.de hat die perfekte Geschenkidee für dich und deine Liebsten.
    /EXTRA-Deals/hamburg-fotoshooting-gutschein/
    29,90 €
    Weiterlesen und kaufen
    Pressetext und -Foto mit Genehmigung des Veranstalters. © liegen bei den Urhebern.
TwoTickets.de ist der Stadtentdecker Club in Deutschland. Erlebe tolle Veranstaltungen im Frauenmuseum in Bonn mit Freikarten von TwoTickets.de. Aber es gibt nicht nur Freikarten in Bonn. In ganz Deutschland gibt es bei TwoTickets.de Freikarten für Museen. Egal ob klassische Musik, aktueller Pop, Theater, Sport oder Museen, TwoTickets.de liefert garantiert die Freikarten für dein nächstes Erlebnis.