Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa.

Entdecke deine Stadt!

Martin Wriebel liest aus seinem Buch
Lesungen in Berlin

Martin Wriebel liest aus seinem Buch "Hannah Arendt"
(1)

Zum gleichnamigen Film von Margarethe von Trotta

Di. 05.02.13 20:30 Uhr

Termin exportieren für: Outlook iCal Google

3x2 Freikarten
schon vergeben

Interessant
Diese Veranstaltung auf deine Merkliste!


Schon dabei?

Mitglied werden

Kein Buch der Philosophin und Publizistin Hannah Arendt hat so erbitterte Kritik erfahren und trotzdem nachhaltig "Geschichte gemacht" wie Eichmann in Jerusalem. Ein Bericht von der Banalität des Bösen, 1964. 1960 hatte der Mossad den wichtigsten Organisator der "Endlösung" in Argentinien aufgespürt und nach Israel entführt, wo ihm 1961 öffentlich der Prozess gemacht wurde. 1962 wurde Eichmann hingerichtet.

Die Jahre 1960-64, der Prozess und der Skandal um das Buch darüber, bilden den zeitlichen Rahmen und das thematische Zentrum des neuen Films Hannah Arendt - Ihr Denken veränderte die Welt von Margarethe von Trotta, der im Januar seinen Kinostart in Deutschland hatte.

 Mit Barbara Sukowa in der Rolle der Hannah Arendt und Axel Milberg als ihr Mann Heinrich Blücher setzt der Film auf die überraschende Wirkung des Massenmord-Administrators Eichmann auf die Prozessbeobachterin aus New York: Kein Monster stand da im kugelsicheren Glaskasten des Gerichtssaals, sondern ein penibler Bürokrat, ein Angestellter, der nur Weisungen befolgte, in jeder Hinsicht subaltern und banal. Als Arendt das schrieb, nahm sie den Entkommenen - und mit ihnen den Opfern - das Feindbild als Bestie, als Schlächter, und das schmerzte. Arendt aber stand die Schmähungen, den Bruch lebenslanger Freundschaften und auch die Gefährdung ihrer wissenschaftlichen Karriere mit der Festigkeit und Unbeirrbarkeit durch, die sie schon immer geprägt hatten.

 Martin Wiebel, Professor an der Filmakademie Ludwigsburg und langjähriger Film- und Fernsehdramaturg des WDR, liest im Buchhändlerkeller aus seinem Buch zum Film, das die spannende Geschichte seiner Entstehung erzählt und Einblicke in die Auseinandersetzung der Darstellerinnen und Darsteller mit ihren Rollen und dem Denken Hannah Arends gewährt.

Tickets:
5,00 € | erm. 3,00 €

Weitere Informationen und Tickets unter:
www.buchhaendlerkeller-berlin.de




Für diese Veranstaltung gibt es

18 Interessenten

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
Alle Erfahrungsberichte anzeigen

Aktueller EXTRA:Deal

  • Hamburg:
    Das Angebot gilt noch
    {dn}
    T.
    {hn}
    Std.
    {mn}
    Min.
    {sn}
    Sek.

    Hamburg: "Fotoshooting Gutschein"

    Die tolle Geschenkidee der Goldlichtstudios

    • Nur: 29,90 €
    • Statt: 69,00 €
    • Du sparst bis zu
    Vom Paar- bis zum Familienfoto, bis hin zu beste Freund*innen: Lasst euch ablichten! TwoTickets.de hat die perfekte Geschenkidee für dich und deine Liebsten.
    /EXTRA-Deals/hamburg-fotoshooting-gutschein/
    29,90 €
    Weiterlesen und kaufen
    Pressetext und -Foto mit Genehmigung des Veranstalters. © liegen bei den Urhebern.
TwoTickets.de ist der Stadtentdecker Club in Deutschland. Erlebe tolle Veranstaltungen im Buchhändlerkeller Berlin in Berlin mit Freikarten von TwoTickets.de. Aber es gibt nicht nur Freikarten in Berlin. In ganz Deutschland gibt es bei TwoTickets.de Freikarten für Lesungen. Egal ob klassische Musik, aktueller Pop, Theater, Sport oder Museen, TwoTickets.de liefert garantiert die Freikarten für dein nächstes Erlebnis.