Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa, raus in die Stadt:

Erlebe jeden Monat neue Veranstaltungen.

Eintritt frei

Interessant
Diese Veranstaltung auf deine Merkliste!


Schon dabei?

Mitglied werden
Vorträge / Diskussionen in Köln

Bandô und seine Bedeutung für den jp.-dt. Kulturaustausch

100 Jahre Beethovens 9. Sinfonie in Japan

Fr. 07.12.18 18:00 Uhr

Termin exportieren für: Outlook iCal Google
Bandô und seine Bedeutung für den jp.-dt. Kulturaustausch

Vorträge und Podiumsdiskussion

Nach Eintritt Japans in den Ersten Weltkrieg unterlag schon zu Kriegsbeginn die Besatzung der Festung Qingdao in dem in China gelegenen deutschen Pachtgebiet Jiaozhou den Angreifern. In der Folge gerieten etwa 4.400 deutsche und 300 österreichisch-ungarische Marinesoldaten und Kriegsfreiwillige in japanische Gefangenschaft.

Die Haftbedingungen gestalteten sich bis zur endgültigen Auflösung der Lager im Jahr 1920 höchst atypisch und für die Inhaftierten in aller Regel als sehr human und freizügig. Besonders bekannt geworden ist das nahe der heutigen Stadt Naruto auf Shikoku gelegene Lager Bandô. Ein liberal und humanistisch eingesteller Lagerkommandant ermöglichte es den Gefangenen, kulturelle, handwerkliche und sportliche Aktivitäten zu entfalten, sich fortzubilden und sich dabei auch mit der Sprache und Kultur Japans zu befassen. Dabei ergaben sich vielerlei Kontakte nicht nur zum Lagerpersonal, sondern auch zur umliegenden Bevölkerung, von der beide Seiten profitierten. So wurden auch kulturelle Aufführungen veranstaltet und eine hiervon erlangte besondere Berühmtheit, nämlich die erstmalige Aufführung von Beethovens 9. Sinfonie am 1. Juni 1918.

Die Historiker Hans-Joachim Schmidt und Dr. Frank Käser werden in ihren Vorträgen beispielhaft das Lagerleben ausgewählter Insassen anhand von Selbstzeugnissen rekonstruieren und darüber hinaus Persönlichkeiten vorstellen, die als ehemalige Insassen nach Kriegsende Bedeutendes für den kulturellen und wissenschaftlichen Austausch geleistet haben.

Im Anschluss an zwei Vorträge der Historiker Hans-Joachim Schmidt und Dr. Frank Käser führt Professor Jan Schmidt von der Universität Leuven (Belgien) ein Podiumsgespräch mit den Referenten.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Japanischen Kulturinstituts.

Foto: Die Räuber in Nagoya © Sammlung Hans-Joachim Schmidt



Für diese Veranstaltung gibt es

0 Interessenten

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte

Aktueller EXTRA:Deal

  • Hamburg: Fotoshooting für bis zu 2 Personen im Goldlichtstudio in Bahrenfeld

    Hamburg: Fotoshooting für bis zu 2 Personen im Goldlichtstudio in Bahrenfeld

    Erwerbe die Gutscheine als Geschenk und mache einem lieben Menschen eine Freude!
    /EXTRA-Deals/fotoshooting-hamburg-2018/
    34,50 €
    Weiterlesen und kaufen
    Pressetext und -Foto mit Genehmigung des Veranstalters. © liegen bei den Urhebern.
Mit dem Stadtentdecker Club TwoTickets.de kannst Du in Deiner Freizeit tolle Veranstaltungen erleben! Werde Stadtentdecker Deiner Stadt mit Freikarten von TwoTickets.de. Veranstaltungen wie Bandô und seine Bedeutung für den jp.-dt. Kulturaustausch in Köln kannst Du Dir genauso mit Freikarten sichern, wie auch andere tolle Erlebnisse. Egal in welcher Stadt Du gerade bist, TwoTickets.de hat bundesweit Freikarten für Dich.