Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa.

Entdecke deine Stadt!

Dieser Termin wurde vom Veranstalter leider abgesagt.

Wir bitten um Verständnis.

Michael Kohlhaas
Theater in Frankfurt am Main

Michael Kohlhaas

Nach Heinrich von Kleist

Sa. 14.05.22 19:30 Uhr

Termin exportieren für: Outlook iCal Google

3x2 Freikarten

Interessant
Diese Veranstaltung auf deine Merkliste!


Schon dabei?

Mitglied werden

Die Geschichte des Bürgers Kohlhaas, der zur Selbstjustiz greift und schließlich in seinem Verlangen nach Gerechtigkeit so unbedingt wird, dass er über Leichen geht, zählt zu den bekanntesten und zugleich komplexesten Werken Heinrich von Kleists. Wie in einem Vexierspiel erscheinen der Protagonist und seine Widersacher uns bald im Recht, bald im Unrecht, bald beides zugleich. Wie ist das möglich? Wie viele unterschiedliche, gar konkurrierende Gerechtigkeiten gibt es? Und wie lässt sich Gerechtigkeit in letzter Instanz begründen?
Die Erfahrung der Krise, die die Welt seit knapp zwei Jahren in Atem hält, hat gezeigt, von welcher Relevanz diese Fragen sind – dann nämlich, wenn in einem Ausnahmezustand verschiedene Konstruktionen von Gerechtigkeit kollidieren. An dieser Bruchstelle beschreibt Kleist das Phänomen einer eruptiven Gewalt, die beinahe richtungs- und unterscheidungslos alles zerstört. Felicitas Brucker spürt in ihrer Inszenierung diesen modernen Aspekten eines beunruhigenden Textes nach.

Für die Bühne bearbeitet von Felicitas Brucker und Alexander Leiffheidt.

Dauer:
ca. 1 Stunde 30 Minuten, keine Pause

Team:
Regie: Felicitas Brucker
Bühne und Kostüme: Viva Schudt
Video/ Animation: Luis August Krawen
Musik: Mark Badur
Choreografie: Graham Smith
Dramaturgie: Alexander Leiffheidt
Licht: Johannes Richter, Ellen Jaeger


Besetzung:
Sebastian Reiß (Kohlhaas)
Matthias Redlhammer (Luther / Kurfürst von Sachsen)
Stefan Graf (Wenzel von Tronka / Scharfrichter)
Sarah Grunert (Lisbeth / Hinz von Tronka / Nagelschmidt)
Annie Nowak (Herse / Kunz von Tronka)
Nils Kreutinger (Schlossvogt / Sternbald / Prinz von Meißen)

Tickets:
18,00€ bis 52,00€

Weitere Informationen, Termine und Tickets:

www.schauspielfrankfurt.de


Foto © Thomas Aurin



Für diese Veranstaltung gibt es

14 Interessenten

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
Alle Erfahrungsberichte anzeigen