Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa.

Entdecke deine Stadt!

Art House & Independent in Köln

YALAN BU EL FOSFATE (CURSED BE THE PHOSPHATE) OmeU

Afrika Film Festival 2014 - Jenseits von Europa XIII

Sa. 27.09.14 18:00 Uhr

Termin exportieren für: Outlook iCal Google
YALAN BU EL FOSFATE (CURSED BE THE PHOSPHATE) OmeU

2x2 Freikarten
schon vergeben

Interessant
Diese Veranstaltung auf deine Merkliste!


Schon dabei?

Mitglied werden

FilmInitiativ präsentiert alle zwei Jahre das Afrika Film Festival „Jenseits von Europa“ und dazwischen thematische und länderspezifische Sonder-Reihen. Das AFRICA FILM SPECIAL in diesem Jahr ist den  Regionen Afrikas gewidmet, in denen derzeit das dynamischste und vielfältigste Filmschaffen des Kontinents zu verzeichnen ist. Dazu gehören Nordafrika, wo in Folge der Revolten seit 2010 neue Freiräume für  FilmemacherInnen entstanden sind, und Südafrika, dessen Kino zwanzig Jahre nach dem Ende des Apartheid-Regimes neue Formen und Inhalte entwickelt hat.

FilmInitiativ hat die gesellschaftlichen Umwälzungen in Nordafrika seit Anfang 2011 mit mehreren Filmreihen cineastisch begleitet. Vom 12. bis 15. September 2013 zeigen wir Produktionen vom „ersten  post-revolutionären Filmfestival in Tunesien“, das im November 2012 in Tunis stattfand. Darüber hinaus stellen wir aktuelle Entdeckungen aus den Nachbarländern vor.

Zum Film:
Der 5. Januar 2008 markiert den Anfang massiver Proteste in der tunesischen Bergbauregion, die sechs Monate andauern sollten. Initialzündung dafür war ein Sit-in von arbeitslosen Jugendlichen vor dem Rathaus der kleinen Phosphatminen-Stadt Redeyef. Sie heißen Adnène, Bechir, Leila, Jemaa, Haroun, Moudhafer und Adel, haben Ausbildungen als Lehrer und Mechaniker, aber keine Jobs, weil die lokale Bevölkerung nichts von den Reichtümern erhält, die mit dem Phosphatabbau erwirtschaftet werden. Die verzweifelten jungen Menschen fordern ein Leben in Würde und lösen eine breite Streikbewegung aus. Der tunesische Diktator Ben Ali, dessen Clan die Minenprofite einstreicht, antwortet darauf mit der Entsendung von 30.000 Polizisten und Soldaten. Die Proteste in der Minenregion werden brutal niedergeschlagen. Aber ohne sie, so erzählen ZeitzeugInnen im Film nicht ohne Stolz, wäre der Sturz der Ben Ali-Diktatur, der den „arabischen Frühling“ einläutete, nicht möglich gewesen.

Regisseur Sami Tlili dokumentiert in seinem mehrfach preisgekrönten Film nicht nur die historischen Ereignisse, sondern auch, was aus den Hoffnungen der AktivistInnen von damals im „neuen“ Tunesien geworden ist.

Regie:
Tlili, Sami; Tunesien 2012

Tickets:
6,50 € | erm. 5,00 €

Weitere Informationen unter:
www.filminitiativ.de



Für diese Veranstaltung gibt es

5 Interessenten

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
Alle Erfahrungsberichte anzeigen
Veranstaltungen im Filmforum NRW e.V. im Museum Ludwig in Köln kannst Du ganz einfach mit Freikarten von TwoTickets.de besuchen. Werde Mitglied in Deutschlands Stadtentdecker Club. Bundesweit hält TwoTickets.de Freikarten für Dich bereit. Egal, wofür Du Dich interessierst, mit Freikarten von TwoTickets.de kannst Du Kino, Konzerte, Ausstellungen und viele andere Veranstaltungen besuchen. Du machst einen Städtetrip? Plane Deine Reise mit Freikarten von TwoTickets.de!