Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa, raus in die Stadt:

Erlebe jeden Monat neue Veranstaltungen.

Drama in Potsdam

LAUF JUNGE LAUF
(1)

20. JÜDISCHES FILMFESTIVAL BERLIN & POTSDAM

Mi. 02.04.14 18:30 Uhr

Termin exportieren für: Outlook iCal Google
LAUF JUNGE LAUF

2x2 Freikarten
schon vergeben

Interessant
Diese Veranstaltung auf deine Merkliste!


Schon dabei?

Mitglied werden

Srulik (Andrzej und Kamil Tkacz) ist knapp neun Jahre alt, als ihm gerade noch rechtzeitig die Flucht aus dem Warschauer Ghetto gelingt. Um den deutschen Soldaten zu entkommen, flieht er in das riesige Waldgebiet Kampinoski und muss dort ganz auf sich allein gestellt in der Wildnis überleben. Von einem unerschütterlichen Überlebensinstinkt getrieben, übersteht er die ersten Monate seiner Flucht. Doch die eisige Kälte des Winters und die unerträgliche Einsamkeit treiben den Jungen in die Zivilisation zurück. Wie kann er erkennen, wem er vertrauen kann und wem nicht? Nur wenige Menschen sind bereit, ihr Leben zu riskieren für einen kleinen fremden Jungen, der ein Jude sein könnte. Erst als er eines Tages an die Tür der alleinstehenden Bäuerin Magda Janczyk (Elisabeth Duda) klopft, deren Mann und Söhne sich den Partisanen angeschlossen haben, lernt Srulik die wohl wichtigste und zugleich schmerzlichste Lektion, um zu überleben: Magda bringt ihm bei, seine Religion und damit auch seine Identität zu verleugnen und sich fortan als katholischer Waisenjunge Jurek durchzuschlagen. Auf seiner dreijährigen Odyssee durch das besetzte Polen bleibt die Angst vor Entdeckung sein ständiger Begleiter. Er begegnet Menschen, die ihm helfen, aber auch solchen, die ihn verraten. Nur dadurch, dass Srulik immer stärker mit seiner falschen Identität verschmilzt und seine wahre Herkunft immer mehr verdrängt, gelingt ihm das Unmögliche: den Wahnsinn dieser Zeit zu überstehen.

„Lauf Junge Lauf“ schildert die unglaubliche Lebensgeschichte von Yoram Fridman, die Uri Orlev mit seinem gleichnamigen Romanbestseller weltberühmt gemacht hat. Nun wurde sie von dem oscarpremierten Regisseur Pepe Danquart verfilmt.

Der 1955 geborene Pepe Danquart gehört zu den bekanntesten Regisseuren dieses Landes. 1994 wurde er für den Kurzfilm „Schwarzfahrer“ mit dem Oscar® für den Besten Kurzfilm ausgezeichnet. Er ist vor allem bekannt durch seine Dokumentarfilme (Am Limit, 2004; Höllentour, 2008; Joschka und Herr Fischer), für die er zahlreiche internationale Filmpreise erhielt. „Lauf Junge Lauf“ ist sein neuester Spielfilm.


Regie: Pepe Danquart
Deutschland 2013, deutsche OV

Darsteller: Andrzej und Kamil Tkacz, Elisabeth Duda, Itay Tiran, Jeanette Hain, Rainer Bock


Tickets:
9,00 € | erm. 7,00 €
(außer Dienstag)

Weitere Informationen & Tickets unter:
www.jffb.de
0331 – 7437020



Für diese Veranstaltung gibt es

10 Interessenten

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
Alle Erfahrungsberichte anzeigen
Entdecke Deine Stadt mit TwoTickets.de, dem deutschlandweitem Stadtentdecker Club. Freikarten für Veranstaltungen im Thalia Arthouse (Potsdam) in Potsdam stehen Dir bei TwoTickets.de zur Verfügung. Aber nicht nur in Deiner Stadt Potsdam – In ganz Deutschland hält TwoTickets.de Freikarten für tolle Veranstaltungen für Dich bereit. Genieße die Vorteile einer Mitgliedschaft bei TwoTickets.de und erlebe, egal wo Du bist, Deine Freizeit neu.