Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa, raus in die Stadt:

Erlebe jeden Monat neue Veranstaltungen.

Orgel / Kirchenmusik in Dresden

Dresdner Orgelzyklus
(1)

»Virtuose Klaviermusik einmal anders«

Mi. 22.11.17 20:00 Uhr

Termin exportieren für: Outlook iCal Google
Dresdner Orgelzyklus

2x2 Freikarten
schon vergeben

Interessant
Diese Veranstaltung auf deine Merkliste!


Schon dabei?

Mitglied werden

Christian Barthen (* 1984) wurde bereits als Gymnasiast als Jungstudent für Orgel an der Musikhochschule in Saarbrücken aufgenommen. Dort studierte er zudem Klavier und Cembalo sowie Evangelische Kirchenmusik und Musikpädagogik. Weitere Studien führten ihn zu Philippe Lefebvre an die Kathedrale Notre-Dame in Paris und in die Solistenklasse von Prof. Dr. Ludger Lohmann in Stuttgart. Nach einer Assistententätigkeit an der Saarbrücker Ludwigskirche ist Christian Barthen seit 2015 Kantor und Organist der evangelischen Stadtkirche zu Giengen an der Brenz. Als Solist konzertierte er in Deutschland, Frankreich, der Schweiz, Italien, Luxemburg, Tschechien, Ungarn, in den Niederlanden, Russland und in Süd-Korea. Christian Barthen erhielt Preise und Auszeichnungen bei renommierten Orgel- und Musikwettbewerben, u. a. beim Bach-Wettbewerb in Wiesbaden, beim Internationalen Orgelwettbewerb von St. Maurice d´Agaune und beim herausragenden Grand Prix de Chartres. Er bestreitet seither eine außergewöhnliche Konzertkarriere als Organist und ist dabei regelmäßig zu Gast bei Konzertreihen und Festivals in ganz Europa. Zahlreiche Rundfunk- und Fernsehproduktionen entstanden bei diversen Sendern der ARD sowie bei Radio France.

Der Dresdner Orgelzyklus
Die drei Dresdner Innenstadtkirchen – die Kreuzkirche, die Frauenkirche und die Kathedrale – prägen optisch und kirchenmusikalisch das Stadtbild auf besondere Weise. Daraus erwuchs der Gedanke, eine Orgelmusikreihe zu konzipieren. Seit 2006 erklingen die Instrumente dieser Kirchen im wöchentlichen Wechsel. Sie stammen aus den Werkstätten Gottfried Silbermann (1755), Gebrüder Jemlich (1963) und Orgelbau Kern (2005) und ermöglichen aufgrund ihrer verschiedenen stilistischen Ausrichtungen die Darstellung einer großen Bandbreite der Orgelmusik. Von Februar bis November präsentieren jeden Mittwoch um 20 Uhr die drei Hausorganisten sowie über 30 Gastorganisten aus aller Welt ein abwechslungsreiches und stets neu zusammengestelltes Programm.

Programm:
Werke von
Wolfgang Amadeus Mozart,
Jean Guillou und
Franz Liszt

Mitwrikende:
Orgel Christian Barthen, Stadtkirche Giengen an der Brenz

Tickets:
8,00 €

Weitere Informationen unter:
www.frauenkirche-dresden.de



Für diese Veranstaltung gibt es

11 Interessenten

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
Alle Erfahrungsberichte anzeigen

Aktueller EXTRA:Deal

  • Berlin: "Sizilianische Träume" mit Etta Scollo in der Berliner Philharmonie

    Berlin: "Sizilianische Träume" mit Etta Scollo in der Berliner Philharmonie

    am 3.5.2020 um 20:00 Uhr

    Das wird ein ganz besonderer Abend: Etta Scollo und die Berliner Symphoniker bringen sizilianische Volkslieder und italienische Opern zusammen. Und als großes Highlight des Abends: Die weltbekannten Klänge aus der Trilogie "Der Pate".
    /EXTRA-Deals/berlin-sizilianische-traume-etta-scollo/
    34,90 €
    Weiterlesen und kaufen
    Pressetext und -Foto mit Genehmigung des Veranstalters. © liegen bei den Urhebern.
Mit dem Stadtentdecker Club TwoTickets.de kannst Du in Deiner Freizeit tolle Veranstaltungen erleben! Werde Stadtentdecker Deiner Stadt mit Freikarten von TwoTickets.de. Veranstaltungen wie Dresdner Orgelzyklus in Dresden kannst Du Dir genauso mit Freikarten sichern, wie auch andere tolle Erlebnisse. Egal in welcher Stadt Du gerade bist, TwoTickets.de hat bundesweit Freikarten für Dich.