Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa.

Entdecke deine Stadt!

Aphrodite und die Apokalypse
Moderne Klassik in Dresden

Aphrodite und die Apokalypse
(1)

Im Rahmen des Themenjahres „Images & Impressions“

So. 19.05.19 19:30 Uhr

Termin exportieren für: Outlook iCal Google

2x2 Freikarten
schon vergeben

Interessant
Diese Veranstaltung auf deine Merkliste!


Schon dabei?

Mitglied werden

Chorsinfonische Klangbilder und Tonmalereien des 19. und 20. Jahrhunderts

In einer exquisiten Zusammenstellung treten sechs musikalische Werke aus dem 19. und 20. Jahrhundert mit vier Kunstwerken von Sandro Botticelli, William Bouguereau, Mark Rothko und Pablo Picasso in einen inspirierenden künstlerischen Austausch über die Schönheit und deren Abgründe. Textlose Farbtöne als auch bildreiche Textvertonungen von Paul Eluard, Friedrich Hölderlin und Friedrich Schiller führen in die Tiefen (syn-)ästhetischen Empfindens ein. Darüber hinaus regt das Programm zur Phantasie und Raum für eine heutige Humanitas an. Ein Konzert für hörende Augen und sehende Ohren des 21. Jahrhunderts!

Programm:
Johannes Brahms: Schicksalslied für Solisten, Chor und Orchester, Morton Feldman: Rothko Chapel für Sopran, Alt, Viola, Celesta und Schlagwerk, Claude Debussy: Printemps für 3 Soprane, Damenchor und Tenöre/Baritone und Orchester, Gabriel Fauré: Le Naissance de Venus (1882) für Sopran, Bariton, Bass, Chor und Orchester, Luigi Nono: La victoire de Guernica für vierstimmigen gemischten Chor und Orchester, Johannes Brahms: Nänie für 4-stimmigen gemischten Chor und Orchester

Mitwirkende:
Sopran: Qing Wang/Klasse Prof. Hendrikje Wangemann und Anne Stadler/Klasse Prof. Christiane Hossfeld, Mezzosopran: Paula Götz/Klasse Prof. Christiane Junghanns, Alt: Anna-Maria Tietze/Klasse Prof. Christiane Junghanns, Tenor: Jonas Finger/Klasse Lothar Odinius, Bass: Sinhu Kim/Klasse Prof. Christiane Junghanns
Viola: Kyuri Kim/Klasse Prof. Pauline Sachse, Celesta: Clemént Michelot
Chor der Hochschule für Musik Dresden
Elbland Philharmonie Sachsen
Dirigent: Olaf Katzer

Tickets:
8,00 € | erm. 6,00 €

Weitere Informationen unter:
www.hfmdd.de




Für diese Veranstaltung gibt es

7 Interessenten

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
Alle Erfahrungsberichte anzeigen

Aktueller EXTRA:Deal

  • Berlin:
    Das Angebot gilt noch
    {dn}
    T.
    {hn}
    Std.
    {mn}
    Min.
    {sn}
    Sek.

    Berlin: "Romeo & Julia" in der Berliner Philharmonie

    am 11.12.2022 um 16:00 Uhr

    • Nur: 32,90 €
    • Statt: 49,00 €
    • Du sparst bis zu
    Unter Leitung des Chefdirigenten Hansjörg Schellenberger nehmen sich die Berliner Symphoniker Meisterwerke Tschaikowskis vor, unter anderem auch die 6. Symphonie. Von dieser Musik kriegt man nie genug!
    /EXTRA-Deals/berlin-philharmonie-romeo-julia/
    32,90 €
    Weiterlesen und kaufen
    Pressetext und -Foto mit Genehmigung des Veranstalters. © liegen bei den Urhebern.
Schenke Deiner Freizeit mehr Erlebnisse mit TwoTickets.de. Denn TwoTickets.de ist der Stadtentdecker Club in Deutschland. Nicht nur Veranstaltungen in der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden, sondern auch für bundesweite Veranstaltungen werden Dir Freikarten von TwoTickets.de zur Verfügung gestellt. Egal, wo Du wohnst oder in welcher Stadt du Dich aufhältst - TwoTickets.de vertreibt Langeweile mit Freikarten für tolle Veranstaltungen.