Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa.

Entdecke deine Stadt!

Bühne in Halle/Saale

Lulu
(2)

Oper in zwei Akten mit Variationen und Adagio von Alban Berg

Sa. 26.02.11 19:30 Uhr

Termin exportieren für: Outlook iCal Google
Lulu

2x2 Freikarten
schon vergeben

Interessant
Diese Veranstaltung auf deine Merkliste!


Schon dabei?

Mitglied werden

Ein Medizinalrat, ein Maler und ein Zeitungsverleger. Die Liste der Toten in LULU liest sich interessant. Und nach gängiger Beweislage wäre die Schuldige schnell ausgemacht: »Sie ward geschaffen, Unheil anzustiften, zu locken, zu verführen, zu vergiften und zu morden, ohne dass es einer spürt.« Direkt im Prolog wird das Urteil ausgesprochen, das am Ende des Stückes über Lulu gefällt werden soll: selbst schuld. Aber ist Lulu wirklich ein weiblicher Don Juan, eine dämonische Verführerin, die am Ende mit dem Tod dafür bezahlt, was sie den Männern während eines lasterhaften Lebens angetan hat? Oder ist das eher ein Vorurteil?

Lulu ist schwer zu fassen. Für jeden ihrer Männer ist sie etwas anderes, jeder gibt ihr einen anderen Namen, ein anderes Aussehen. Jeder macht sich ein eigenes Bild von ihr, macht sie zu seiner Nelly, Eva oder Mignon - wie sie eigentlich heißt, wo genau sie herkommt oder was sie tatsächlich will, weiß keiner. Lulu ist eine Projektionsfläche. Und sie scheitert schließlich an den Zuschreibungen, die sie zum Teil virtuos und lustvoll ausfüllen kann, die aber immer nur das zeigen, was man sehen will: verführerische Muse, erotische Tänzerin oder untreue Ehefrau.

»Ich habe nie in der Welt etwas anderes scheinen wollen, als wofür man mich genommen hat; und man hat mich nie in der Welt für etwas anderes genommen, als was ich bin«, so Lulu. Eine femme fatale oder ein Missverständnis?

Musikalische Leitung: Karl-Heinz Steffens / Michael Luig
Inszenierung: Jasmina Hadziahmetovic
Bühne: Hella Prokoph
Kostüme: Mechthild Feuerstein

Eintritt:
15,80 | 19,25 | 27,30 | 31,90 | 34,20 Euro

Tickets & Infos:
www.buehnen-halle.de
theaterkasse@buehnen-halle.de
Tel. 0345 / 51 10 777



Für diese Veranstaltung gibt es

0 Interessenten

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
Alle Erfahrungsberichte anzeigen

Aktueller EXTRA:Deal

  • Berlin: „A Tribute to ABBA - Unforgettable“ im Quatsch Comedy Club

    Berlin: „A Tribute to ABBA - Unforgettable“ im Quatsch Comedy Club

    am 04.11.2020 um 20:00 Uhr

    "You are the Dancing Queen, Young and sweet, only seventeen, Dancing Queen..." Das wird ein unvergesslicher Abend im Quatsch Comedy Club! Viel Spaß!
    /EXTRA-Deals/berlin-tribute-abba-quatsch-comedy/
    39,90 €
    Weiterlesen und kaufen
    Pressetext und -Foto mit Genehmigung des Veranstalters. © liegen bei den Urhebern.
Wenn Du Lust hast, Freikarten für Veranstaltungen in der Oper Halle in Halle/Saale zu erhalten, komm zum Stadtentdecker Club TwoTickets.de. Wähle einfach Deine Stadt aus und genieße Veranstaltungen jeglicher Art. Egal ob Wellness, Theater, Sport, Musical oder Kino. Bei TwoTickets.de findest Du sicher etwas. Du besuchst eine andere Stadt? Kein Problem. TwoTickets.de ermöglicht Dir bundesweit Freikarten für Veranstaltungen Deiner Wahl. So macht Kultur entdecken Spaß!