Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa.

Entdecke deine Stadt!

Voice Affairs – Fokus Libanon
Moderne Klassik in Berlin

Voice Affairs – Fokus Libanon
(1)

Memories in Music II

Fr. 06.08.21 20:00 Uhr

Termin exportieren für: Outlook iCal Google

3x2 Freikarten
schon vergeben

Interessant
Diese Veranstaltung auf deine Merkliste!


Schon dabei?

Mitglied werden

„Memories in Music“ bietet einen breiten Einblick in eine diverse zeitgenössische Musikpraxis, die Kanons und ästhetische Normen hinterfragt und an Geschichtsschreibung, Erinnerungskultur und gesellschaftlicher Transformation mitwirkt. Das Programm führt aktuelle (Uraufführungs-)Werke mit Positionen aus den 1970er/1980er-Jahren zusammen. Die beteiligten Komponist*innen und Musiker*innen sind Mitglieder der Akademie der Künste, Protagonist*innen der Berliner Szene und zahlreiche internationale Gäste.

Der zweite Teil des Festivals „Memories in Music“ (6.8. – 8.8.2021) ist auf zwei abendfüllende Konzertprogramme und fünf Klanginstallationen konzentriert. Mit dem Freitagsprogramm „Fokus Libanon“ werfen wir einen besonderen Blick auf diese politisch und kulturell krisengeschüttelte Region und künstlerische Erinnerungslinien. Auch in dem Konzert des ensemble mosaik am Samstag und in fünf Installationen werden verschiedene Formen des Erinnerns erforscht und in Dialog zu indigenen Klangvorstellungen, Naturlauten und Sprachen gesetzt. Immer geht es um die Frage: Was wird in Musik oder Klang erinnert und welche Austauschprozesse, welche Haltung verbirgt sich dahinter.

Das Konzert Voice Affairs initiiert künstlerische Dialoge zwischen europäischer Kunstmusik und den experimentellen Musikszenen im Libanon. Es verbindet die Neuen Vocalsolisten mit Musiker*innen aus Libanon, Ägypten und Palästina. Aus der Perspektive von zeitgenössischer Komposition, von elektronischer Musik, Sound Art, Improvisation und Avant-Pop beschäftigen sie sich alle auf unterschiedliche Weise mit der Stimme und ihren historischen, religiösen und kulturellen Implikationen. In der Verbindung von Konzert-Performance und Inszenierung entsteht eine große Erzählung über die Vielfalt, Widersprüchlichkeit, Explosivität und Poesie des libanesischen Kulturraums.

Programm:
Cynthia Zaven: Madrigal d’Essilio (2020/21) für 6 Stimmen
Raed Yassin: A Short Biography of a Snake (2020/21) für 6 Stimmen und Elektronik
Dániel Péter Biró: Asher Hotseti Etkhem (2020/21) für 5 Stimmen
Aya Metwalli: cabaret macabre (2020/21) für 4 Frauenstimmen und Elektronik
Samir Odeh-Tamimi: VROS (2020/21) für 4 Stimmen und Elektronik
Youmna Saba: I covered the planet with a dried leaf (2020/21) für 6 Stimmen, Oud und Elektronik
Manolis Manousakis: State of Exception (2020/21) für 6 Stimmen und Elektronik
mit Texten von Manolis Manousakis und Angeliki Poulou und einer Choreografie von Yannis Nikolaides
Panos Aprahamian: Assemblages (2020/21) Videoinstallation

Mit Aya Metwalli, Stimme und Elektronik; Youmna Saba, Oud und Elektronik; Manolis Manousakis, Elektronik; Raed Yassin, Elektronik; Panos Aprahamian, Live-Video

Neue Vocalsolisten Stuttgart (Johanna Vargas, Sopran; Susanne Leitz-Lorey, Sopran; Truike van der Poel, Mezzosopran; Martin Nagy, Tenor; Guillermo Anzorena, Bariton; Andreas Fischer, Bass)

Voice Affairs wurde entwickelt und koproduziert von Akademie der Künste Berlin, Irtijal Festival Beirut, Musik der Jahrhunderte Stuttgart, Onassis Cultural Center/Stegi Athens, Ultima Oslo Contemporary Music Festival

Ein Projekt der Neuen Vocalsolisten, produziert von Musik der Jahrhunderte Stuttgart

Unterstützt durch "Klangwert" Aventis Foundation Ensemble-Förderung, Innovationsfonds Kunst des Landes Baden-Württemberg, Deutschlandfunk Kultur, Goethe-Institut Beirut, Teil des Sounds Now Projektes kofinanziert durch Creative Europe

Der Auftrag von Dániel Péter Biró wurde unterstützt durch Arts Council Norway.

 

Besondere Hinweise:
Bitte beachten Sie die vor Ort geltenden Hygienereglen.

Tickets:
15,00€ bis 17,00€

Weitere Informationen, Termine und Tickets:

Dieses Konzert findet im Rahmen des Festivals zeitgenössischer Musik "Memories in Music" statt.

www.adk.de


Foto © Panos Aprahamian



Für diese Veranstaltung gibt es

9 Interessenten

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
Alle Erfahrungsberichte anzeigen

Aktueller EXTRA:Deal

  • Berlin:
    Das Angebot gilt noch
    {dn}
    T.
    {hn}
    Std.
    {mn}
    Min.
    {sn}
    Sek.

    Berlin: "Winterzauber" in der Berliner Philharmonie

    am 13.02.2022 um 16:00 Uhr

    • Nur: 34,90 €
    • Statt: 49,00 €
    • Du sparst bis zu
    Ein Konzert der “Wiener Klassik” à la Haydn, Mozart und Beethoven in der Philhamornie. Gespielt von den Berliner Symphoniker! Und du und deine Begleitung könnt dabei sein. Twotickets wünscht euch ein tolles Konzert!
    /EXTRA-Deals/berlin-winterzauber-klassik-philhamonie/
    34,90 €
    Weiterlesen und kaufen
    Pressetext und -Foto mit Genehmigung des Veranstalters. © liegen bei den Urhebern.
Tolle Veranstaltungen erwarten Dich bei Deutschlands Stadtentdecker Club TwoTickets.de. Mit Freikarten von TwoTickets.de kannst Du in der Akademie der Künste, Hanseatenweg in Berlin ausgewählte Veranstaltungen besuchen. Es gibt aber auch Freikarten für andere Events. Nicht nur in Berlin, sondern in der gesamten Bundesrepublik. TwoTickets.de gibt Dir die Möglichkeit, Freikarten für Konzerte jeglicher Genres, Wellnessoasen, Theaterstücke, Sportveranstaltungen und vieles mehr zu erhalten.