Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa.

Entdecke deine Stadt!

Füchse Berlin - TuS N-Lübbecke
Mit dem Ball in Berlin

Füchse Berlin - TuS N-Lübbecke

Handball Bundesliga

So. 24.10.21 16:00 Uhr

Termin exportieren für: Outlook iCal Google

3x2 Freikarten

Sofortklick
Freikarten gibt es nur für Premium-Mitglieder.


Schon dabei?

Mitglied werden

„Wir sind gekommen, um zu bleiben“ – so lautete das Motto der Füchse Berlin in der Saison 2007/2008 nach dem Aufstieg in die Handball-Bundesliga. Und im Nachgang muss man sagen, dass das den Hauptstädtern eindrucksvoll gelungen ist. Die Füchse haben sich in den vergangenen Jahren in der Handball-Bundesliga etabliert und sind in den Kreis der Spitzenteams der stärksten Liga der Welt aufgestiegen.

Neustart mit Steffel, Hanning und Theis

Bis hierhin war es allerdings ein steiniger Weg. Im Frühjahr 2005 standen die Füchse noch am Scheideweg. Nicht mehr als 500 Zuschauer verirrten sich bei Heimspielen in der 2. Liga ins Horst-Korber-Zentrum in Charlottenburg. Im Juni 2005 bekamen die Füchse die Lizenz für die 2. Liga verweigert. Nach drei Jahren in der Zweitklassigkeit drohte die Handballabteilung der Füchse vollends von der Bildfläche der deutschen Handball-Landschaft zu verschwinden – bis sich ein erfolgreiches Triumvirat fand. 2005 wurde CDU-Politiker und passionierter Handball-Fan Frank Steffel mit deutlicher Mehrheit zum Präsidenten des am 28. Januar 1891 gegründeten MTV Reinickendorf gewählt. Nach mehreren Fusionen und Umbenennungen heißt der Verein nun Füchse Berlin Reinickendorf e.V. BTSV von 1891. Als basisnaher Präsident führt Steffel den Hauptverein, der mittlerweile 24 Abteilungen und knapp 3700 Mitglieder hat, mit Leidenschaft und Hingabe

Frank Steffel holte den Handball-Experten Bob Hanning als Geschäftsführer sowie den einstigen Toptorhüter Ulrich Theis als Gesellschafter mit ins Boot. Das Trio zog an einem Strang, ließ die Handballer in „Füchse Berlin“ umbenennen und erkämpfte 2005 im dritten Anlauf die Lizenz. Nur zwei Jahre später stieg der Klub mit einem fundierten Konzept, das vor allem auf Nachhaltigkeit setzt, in die Bundesliga auf.

Erfolge auf nationaler und internationaler Ebene

Dort spielten die Füchse fortan eine wichtige Rolle. Im Jahr 2011 qualifizierten sich die Berliner unter dem damaligen Trainer Dagur Sigurdsson als Dritter noch vor den Rhein-Neckar Löwen direkt für die EHF Champions League und zogen anschließend ins Final Four um den wichtigsten europäischen Klub-Wettbewerb ein. In der Saison 2013/2014 nahmen die Füchse erstmals am EHF-Cup teil und schafften den Einzug ins Final Four, das sie mit einem großen Handball-Fest selbst in der Berliner Max-Schmeling-Halle austrugen. Dort belegten sie den dritten Platz.

2014 holten die Füchse ihren ersten Titel – im DHB-Pokal-Finale in Hamburg schlugen sie die SG Flensburg-Handewitt nach packendem Kampf mit 22:21.

Tickets:
12,00€

Weitere Informationen, Termine und Tickets:

www.ticketmaster.de





Für diese Veranstaltung gibt es

66 Interessenten

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
Alle Erfahrungsberichte anzeigen
Tolle Veranstaltungen erwarten Dich bei Deutschlands Stadtentdecker Club TwoTickets.de. Mit Freikarten von TwoTickets.de kannst Du in der Max-Schmeling-Halle in Berlin ausgewählte Veranstaltungen besuchen. Es gibt aber auch Freikarten für andere Events. Nicht nur in Berlin, sondern in der gesamten Bundesrepublik. TwoTickets.de gibt Dir die Möglichkeit, Freikarten für Konzerte jeglicher Genres, Wellnessoasen, Theaterstücke, Sportveranstaltungen und vieles mehr zu erhalten.