Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa.

Entdecke deine Stadt!

Familie in Berlin

Der Regenbogenfisch und seine Freunde
(3)

Farben im Regenbogen, Fische am Sternhimmel

So. 14.01.18 14:00 Uhr

Termin exportieren für: Outlook iCal Google
Der Regenbogenfisch und seine Freunde

1x2 Freikarten
schon vergeben

Interessant
Diese Veranstaltung auf deine Merkliste!


Schon dabei?

Mitglied werden

Violett, Blau, Grün, Gelb, Orange und Rot: Das sind die Farben des Regenbo­gens, und auch der Regenbogenfisch schimmert in all diesen Farben. Als er seine Glitzerschuppe verliert, taucht er ab in die Tiefsee. Hier findet er schnell neue Freunde, die ihm beistehen und ihm helfen, seine glitzernde Schuppe wieder­zu­bekommen.

Bei dieser Reise in die Welt des Regenbogenfischs lernt ihr, wie die Farben im Regenbogen entstehen und wie man Fische auch am Sternenhimmel finden kann! Eine 360° Produktion der FH Kiel mit den Planetarien Münster und Wolfs­burg nach den Büchern von Marcus Pfister, erschienen im Nord-Süd-Verlag.

Dauer der Veranstaltung: ca. 1h.

Altersempfehlung:
ab 4 Jahren

Tickets:
8,00 € I ermäßigt 6,00 €

Weitere Informationen unter:
www.planetarium-berlin.de



Für diese Veranstaltung gibt es

17 Interessenten

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
Alle Erfahrungsberichte anzeigen
Schenke Deiner Freizeit mehr Erlebnisse mit TwoTickets.de. Denn TwoTickets.de ist der Stadtentdecker Club in Deutschland. Nicht nur Veranstaltungen im Planetarium am Insulaner in Berlin, sondern auch für bundesweite Veranstaltungen werden Dir Freikarten von TwoTickets.de zur Verfügung gestellt. Egal, wo Du wohnst oder in welcher Stadt du Dich aufhältst - TwoTickets.de vertreibt Langeweile mit Freikarten für tolle Veranstaltungen.