Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa, raus in die Stadt:

Erlebe jeden Monat neue Veranstaltungen.

durchgestrichenes Sofa

Hilfreiche Erfahrungsberichte

Neue Erfahrungsberichte

  • logan1
    Hilfreich?
    (4)
    Show in Berlin
    Mi. 20.03.19 20:00 Uhr
    BKA-Theater
    Frühlingserwachen
    Wer sonst mit Travestie Probleme hat, sollte diesen Abend ruhig mal riskieren! Wie die androgyne Schwester von Nicole Kidman, elegant, attraktiv, ohne ausgestopften Busen und jenseits allen billigen Transengetues, war Jade Pearl Baker schon mal optisch eine wirklich angenehme Überraschung. Sie kann sich wunderbar bewegen und vor allem auch wirklich singen. Querbeet ging es musikalisch durch alle möglichen Genres, die popigen Songs und ernsthaften Chansons gefielen mir am besten. Bei letzteren merkt man eine Reife, die für so einen jungen Menschen nicht alltäglich ist, ebenso bemerkenswert ist die Souveränität der gesamten Präsentation. Störend wirkten für mich da manche etwas sehr plärrigen Töne und vor allem das Berlinern bei der Conference, welches einfach nicht zu diesem sonst sehr stimmigen Auftreten passt. Geschrieben von logan1 am Do. 21.03.19 um 12:35 Uhr
  • Krabat
    Hilfreich?
    (4)
    Unser Tipp Klassik / Romantik - Kammermusik in München
    So. 09.12.18 20:00 Uhr
    Philharmonie im Gastei...
    Academy of St Martin in the Fields
    Rudolf Buchbinder – Academy of St.- Martin in the Fields – Philharmonie Gasteig

    Der Abend war Beethoven gewidmet. Der ersten Teil bis zur Pause war schon genial mit der Romanze für Violine und Orchester G-Dur op. 40 und der Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 36.
    Nach der Pause dann das Highlight des Abends – Rudolf Buchbinder als Solist im Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 Es-Dur op. 73.
    Wahrlich ein Musikerlebnis der Extraklasse, gekrönt durch die Sturmsonate als Zugabe 😊
    Geschrieben von Krabat am So. 24.03.19 um 21:21 Uhr
  • Ophelia
    Hilfreich?
    (4)
    Unser Tipp Klassik / Romantik - Kammermusik in München
    Sa. 16.03.19 20:00 Uhr
    Herkulessaal der Resid...
    Camerata Salzburg
    Es war ein grandioses Konzert mit der begnadeten Violonistin Lisa Batiashvili, welche das Instrument meisterhaft beherrschte. Die Musik von Kancheli war neu für mich, aber "Chiaroscuro" zog mich sofort in ihren Bann. Es war eine Mischung von Melancholie, Trauer und romantischen Elementen, die sehr berührend war. Geschrieben von Ophelia am Mi. 20.03.19 um 16:19 Uhr
  • gerbera
    Hilfreich?
    (3)
    Klassisches Theater in Berlin
    Do. 21.03.19 20:00 Uhr
    Berliner Kriminaltheat...
    Kriminalstück von Heidi Ramlow
    Das neueste Stück des Hauses spielt ausschließlich in einem Waschsalon und erzählt die Überführung eines Stalkers durch geballte Frauenpower. Der Täter wurde am Ende ziemlich verhöhnt und entblößt. Das Bühnenbild war wie immer überzeugend. Die Gesangseinlagen fand ich teils überraschend, sie lockerten das Ganze etwas auf. Heute erst ist die offizielle Premiere. Geschrieben von gerbera am Fr. 22.03.19 um 07:13 Uhr
  • gerbera
    Hilfreich?
    (3)
    Unser Tipp Tanz in Berlin
    Sa. 23.03.19 19:00 Uhr
    Ernst-Reuter-Saal am R...
    Gipfeltreffen der Tanzmoderne – Kammerballett
    Nils Freyer tanzte für uns jeweils fünf Stücke zweier großartiger Damen des modernen Ausdruckstanzes des vergangenen Jhds. Marianne Vogelsang und Dore Hoyer verschrieben sich in ihren kurzen Leben dieses damals kontroversen Tanzstils. In der Einführung wurde darüber kurz berichtet. Der Tänzer beeindruckte durch seine athletische Größe und antik anmutende Schönheit.
    Im expressiveren zweiten Teil wurde die Wirkung und Ausdrucksstärke durch die wechselnden Gewänder noch bereichert. Der letzte Tanz zum Thema Liebe in apricotfarben war ein angenehmer wohltuender Ausklang des Abends. Der antiquierte Aufführungsort bot die passende Kulisse, so dass ich mich zurückversetzt fühlte in die Zeit von Gret Paluccas Wirken.
    Geschrieben von gerbera am So. 24.03.19 um 07:06 Uhr
  • Blume21
    Hilfreich?
    (3)
    Klassisches Theater in Pullach im Isartal
    Do. 21.03.19 20:00 Uhr
    Bürgerhaus Pullach i. ...
    Schauspiel von Ilse Langner
    ...war noch nicht fertig...versehentlich zu früh abgeschickt.....die Bedienstete der Nachbarin hatte andere Motive. Sie bekam aufgrund ihres niederen Standes keinen Mann ab, da sie vom Land kam, war die Essensbeschaffung kein Problem. Sie versorgte den Untermieter von Emma mit Speck und dgl in der Hoffnung, ein Kind von ihm zu bekommen, was ihr nicht gelang. Emma in der Hauptrolle war sehr authentisch, aber auch die anderen Frauenfiguren wurden sehr gut dargestellt. Das Stück ist sozialkritisch gegen Krieg und emanzipatorisch, eine Frau lässt sich nicht unterkriegen. Die Erstaufführung von Frau Langners Emma im Hinterland war in Berlin im “Zur Linde“. Das Stück hat mich auf mehr neugierig gemacht. Das Kulturprogramn des Bürgerhauses Pullach bzw. der Gemeinde Pullach sieht vielversprechend aus. Gerne nochmal wieder. Geschrieben von Blume21 am Do. 21.03.19 um 23:58 Uhr
  • GzweiH
    Hilfreich?
    (2)
    Unser Tipp Klassik / Romantik - Symphonik in München
    Do. 21.03.19 20:00 Uhr
    Philharmonie im Gastei...
    Jean-Yves Thibaudet (Klavier) & Kent Nagano (Leitung)
    Der Abend war einfach grandios, das Zusammenspiel von Thibaudet und Orchester das reinste Vergnügen. Ein seltener Augen- und Ohrenschmaus. Kent Nagano dirigierte unvergesslich, bedankte sich beim Publikum und verabschiedete sich mit einer Valse als Zugabe. Geschrieben von GzweiH am Fr. 22.03.19 um 00:14 Uhr
  • kabo74
    Hilfreich?
    (2)
    Unser Tipp Klassisches Theater in Berlin
    Di. 19.03.19 19:30 Uhr
    Berliner Ensemble
    Von Samuel Beckett
    Ein Experiment meinerseits, da ich unwissend über Handlung und Form, in die Vorstellung gegangen bin. Erst im Nachgang habe ich mir nochmal die Story angelesen, da aus der Darbietung sich nicht alles selbsterklärend erschließt. Nicht umsonst als „Absurdes Theater“ beschrieben, regt es den Geist und die Sinne mächtig, durch Reizüberflutung und nervenaufreibenden Wiederholungen, an. Ich ziehe vor Jürgen Holtz, geb. 1932 respektvoll den Hut. Er spielte grandios den Nagg und auch die anderen Schauspieler waren hervorragend besetzt. Kritik am BE: Die Sauerstoffzufuhr sollte doch gewährleistet werden, wenn ein Stück 90min ohne Pause läuft.
    Ein überraschend spannender Abend.
    Geschrieben von kabo74 am Mi. 20.03.19 um 10:16 Uhr
  • Blume21
    Hilfreich?
    (2)
    Klassisches Theater in Pullach im Isartal
    Do. 21.03.19 20:00 Uhr
    Bürgerhaus Pullach i. ...
    Schauspiel von Ilse Langner
    Gegen halb acht gab es eine gelungene Einführung zum Inhalt des Theaterstücks, dessen Einordnung in die sog. “neue Sachlichkeit“ bzw. den “späten Naturalismus“ mit einem erweiterten sozialen Verständnis und zur Person Ilse Langer, in deren Stücken die Frauen im Mittelpunkt des Geschehens stehen. So auch bei Emma im Hinterland. Der erste Weltkrieg wütet schon drei Jahre, die Männer sind irgendwo an der Front. zurückgeblieben sind die Frauen und Kinder, die fast verhungert ums Überleben kämpfen. So sieht man unterschiedliche Frauentypen aus unterschiedlichen sozialen Schichten. Sie solidarisieren sich kurzfristig, grenzen sich jedoch nach unten hin voneinander ab. Die Entbehrungen stehen im Vordergrund. Es gibt kaum Butter, Brot und Speck. Der Hunger macht sie zu Konkurrentinnen und vereint sie wiederum. Emma ist die Hauptfigur. Als ihre Tochter an “Hunger“grippe erkrankt, lässt sie sich auf Sex gegen Butter und Speck mit ihrem invaliden Untermieter vom Brotmarkenamt ein, um ihrer Tochter ein energiereiches Süppchen zu bereiten. Die Befienstete der Nachbarin hat andere Geschrieben von Blume21 am Do. 21.03.19 um 23:37 Uhr
  • reka82
    Hilfreich?
    (2)
    Unser Tipp Klassik / Romantik - Symphonik in München
    Do. 21.03.19 20:00 Uhr
    Philharmonie im Gastei...
    Jean-Yves Thibaudet (Klavier) & Kent Nagano (Leitung)
    Zwei Meister ihres Fachs, Kent Nagano und Monsieur Thibaudet gemeinsam auf der Bühne einmalig!!! Ein fast 100 Mann/Frau starkes Orchester noch dazu - mehr geht nicht!!! Geschrieben von reka82 am Do. 21.03.19 um 21:08 Uhr
  • Cali1972
    Hilfreich?
    (2)
    Unser Tipp Klassik / Romantik - Symphonik in München
    Mi. 13.03.19 20:00 Uhr
    Herkulessaal der Resid...
    Konzert der Münchner Symphoniker
    Eine grandiose Veranstaltung - Klassik mit einem Touch von Ambient. Das Orchester hat zusammen mit den vier Streichern ein wirklich fantastisches Erlebnis geliefert. Wie erfrischend eine solche Vorführung zu sehen. Auch Klassik darf sich weiterentwickeln! Geschrieben von Cali1972 am Do. 21.03.19 um 17:39 Uhr
  • Toronto
    Hilfreich?
    (2)
    Unser Tipp Klassik / Romantik - Symphonik in München
    Do. 21.03.19 20:00 Uhr
    Philharmonie im Gastei...
    Jean-Yves Thibaudet (Klavier) & Kent Nagano (Leitung)
    Absolut großartiges Konzert mit herausragenden Künstlern, dazu noch eine Zugabe. Ein phantastischer Abend, der das Publikum sehr begeistert hat! Geschrieben von Toronto am Do. 21.03.19 um 23:36 Uhr
  • Atzepiel
    Hilfreich?
    (2)
    Show in Berlin
    Mi. 20.03.19 20:00 Uhr
    BKA-Theater
    Frühlingserwachen
    Die erste Überraschung war eine außergewöhnliche und einfallsreiche Bühnendekoration. Mittendrin eine Badewanne, aus der auch gleich das erste Lied vorgetragen wurde. Zuerst noch barfuß (vielleicht, um nicht noch größer zu wirken), später mit interessanten Schuhen und sehr hübschen Kleidern, hat Jade Pearl Baker wohlklingend gesungen und geplaudert.
    Nicht unerwähnt bleiben dürfen die beiden Musiker, die ganz hervorragend an Piano und Gitarre musiziert haben.
    Geschrieben von Atzepiel am Do. 21.03.19 um 09:23 Uhr
  • Loewe08
    Hilfreich?
    (2)
    Show in Berlin
    Mi. 20.03.19 20:00 Uhr
    BKA-Theater
    Frühlingserwachen
    Jade Pearl Baker ist eine hervorragende Travestiekünstlerin mit einer angenehnen Stimme. Das Bühnenbild war für das Bka ungewöhnlich. Überall waren Pflanzengestecke und Blumen. Ich fand es sehr schön. Als der Vorhang auf ging, lag sie ( er ) in einer Badewanne und sang gleich. Über den Abend verteilt gab es auch einige Lieder in deutsch.
    Drei wunderschöne Kleider gab es ebenfalls zu bestaunen.
    Geschrieben von Loewe08 am Do. 21.03.19 um 00:23 Uhr
  • Spreefisch
    Hilfreich?
    (2)
    Klassik-Pop in Berlin
    Fr. 15.03.19 18:00 Uhr
    Passionskirche
    "Geheimnisse der Filmmusik"
    Der Vortrag war amüsant und informativ zugleich.
    Ich habe selbst keine Ahnung von Musikwissenschaft, aber genau deshalb fand ich es ganz unterhaltsam. Hier wurde das Publikum mit abwechslungsreich Passagen in die akustische Arbeitsweisen der Filmmusik eingeweiht. Stephan Graf von Bothmer ist Feuer und Flamme für sein Metier und das überträgt sich auf das Publikum, ab sofort werde ich meine Lauscher mehr auf Empfang stellen
    Geschrieben von Spreefisch am Mi. 20.03.19 um 14:00 Uhr
  • nolo
    Hilfreich?
    (2)
    Jazz / Blues / Swing in Berlin
    Sa. 29.12.18 20:00 Uhr
    Prachtwerk
    Record Release Konzert // Funk Jazz | Soul Jazz
    Die neue Band um Rudi Redle und Katy Kay macht da writer, wo einst die Berlin Groove Connection war.
    Tolle Swing ubd Jazzmusik.
    Einige neue Musiker bringen auch etwas mehr Pep auf die Bühne.
    Geschrieben von nolo am Do. 21.03.19 um 15:43 Uhr
1 - 16 von 271 weiter »