Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa, raus in die Stadt:

Erlebe jeden Monat neue Veranstaltungen.

Alle Erfahrungsberichte für Triebwerk Faust

Auf dieser Seite siehst du alle Erfahrungsberichte für die Veranstaltung Triebwerk Faust am Do. 14.02.19 um 20:00 Uhr in Darmstadt. Dazu kannst du Meinungen, Kritiken und Reviews zu ähnlichen Veranstaltungen lesen. Interessante oder gelungene Erfahrungsberichte kannst du als hilfreich markieren.

Hast du diese Veranstaltung besucht? Dann teile uns hier deine Erfahrung mit!

  • nirei4
    Hilfreich?
    (1)
    Kabarett in Darmstadt
    Sa. 16.12.17 20:00 Uhr
    Theater Moller Haus
    Der Stern hängt schief...
    Die Künstlerin schlüpft im Verlaufe des zweistündigen Programms in unterschiedliche Frauengestalten, von einer ostwestphälischen Bäuerin, die im Nebenjob Livesprecherin bei einer Onlinenavigationsplatform ist, Küsterin etc. Sprachlich wohl formuliert führt Sie das Publikum in die Gedankenwelt der Leute vom Land, mit Exkursen zu einer Tiere in Not -Vermittlung und einer Kunstbesprechung, die fast kein Klischee auslässt. Die Beteiligung des Publikum bestand in Stichworten, die auf Papier während der Pause notiert wurden und die Sie eine Geschichte einbaute, mit der sie den zweiten Teil begann.
    'Trotz gesundheitlicher Angeschlagenheit ein beeindruckender Auftritt- sie entschuldigte sich vorher, dass die Gesangseinlagen deshalb ausfallen mussten.
    Man darf hier keine Witzetirade erwarten, sondern fein arrangierte Charakterbeschreibung, so wie sie das Genre verstanden wissen will.
    Es waren leider nur knapp 20 Zuschauer zugegen, was vermutlich der Jahreszeit und dem nicht weit entfernten Weihnachtsmarkt geschuldet war. Einen schönen Abschluß fand ich die Würdigung Ihres Ehemannes, der ihr zum Schluß der Vorstellung eine Blume mit einem Kuss überreicht und für die Technik verantwortlich war.
    Geschrieben von nirei4 am So. 17.12.17 um 10:36 Uhr
  • Timbavati
    Hilfreich?
    (0)
    Improtheater / Amateurtheater in Darmstadt
    So. 21.02.16 20:00 Uhr
    Theater Moller Haus
    Improshow
    Gleich vorweg: Es war mein erster Besuch bei einer Improvisationsveranstaltung und es ist leider nicht so mein Ding. :-)
    Dennoch waren es sehr sympathische Künstler und mindestens fünfundzwanzig Freiwiliige aus dem Publikum ( da es ein kleines Theater ist befand sich somit ein Drittel des Publikums mit auf der Bühne ). Alle haben mit großem Engagement gespielt und ihr Bestes gegeben. Daher - obwohl es wie bereits erwähnt nichts für mich ist - vier Punkte.
    Geschrieben von Timbavati am Di. 23.02.16 um 07:06 Uhr
  • Timbavati
    Hilfreich?
    (0)
    Klassisches Theater in Darmstadt
    Fr. 11.12.15 20:00 Uhr
    Theater Moller Haus
    Theater Curioso
    Ein wirklich gelungener Abend, eine brillante Vorstellung.
    Beindruckend, die schauspielerische Leistung der beiden Akteure, beieindruckend mit wie wenig ein Bühnenbild auskommen kann. Wir waren vom ersten Moment an mitten im Geschehen, der Abend verging wie im Fluge. Ein wirkliches Highlight.
    Danke!!
    Geschrieben von Timbavati am Sa. 12.12.15 um 15:31 Uhr
  • th331
    Hilfreich?
    (0)
    Improtheater / Amateurtheater in Darmstadt
    So. 21.12.14 20:00 Uhr
    Theater Moller Haus
    KurzFormChaos
    Es war mein erster Besuch bei einem Impro-Theater überhaupt und ich muß sagen, ich habe noch nie so Tränen gelacht, wie an diesem Abend. Die Truppe wird mich sicherlich noch öfter als Gast sehen dürfen. Geschrieben von th331 am Di. 23.12.14 um 21:36 Uhr
  • kristinab
    Hilfreich?
    (0)
    Klassisches Theater in Darmstadt
    Sa. 06.12.14 20:00 Uhr
    Theater Moller Haus
    theater die stromer
    Die Stromer sind in Darmstadt eine feste Institution. Niveauvoll, witzig, meistens politisch korrekt und immer etwas Neues zu bieten. Professionalität paart sich hier mit liebenswerter, humorvoller Darstellung. Beste Unterhaltung. Geschrieben von kristinab am So. 07.12.14 um 11:19 Uhr
  • Musikmann1
    Hilfreich?
    (0)
    Klassisches Theater in Darmstadt
    Fr. 12.09.14 20:00 Uhr
    Theater Moller Haus
    Theater Profisorium
    Es gehört schon viel Mut dazu ein Stück auf die Bühne zu bringen, das Alfred Hitchcock sehr erfolgreich verfilmt hat. Aus meiner Sicht ist die Regie damit überfordert gewesen. Es gab nette Gags, das Bühnenbild war interessant bearbeitet und die Schauspieler konnten ihren Text und mußten sich leider sehr darauf konzentrieren. Es ist die erste Vorstellung im "Theater Moller Haus", die mir weniger imponiert hat. Mir fallen dazu nur zwei Sterne vom Theaterhimmel.... Geschrieben von Musikmann1 am Sa. 13.09.14 um 12:09 Uhr
  • michalak5
    Hilfreich?
    (0)
    Klassisches Theater in Darmstadt
    Fr. 28.03.14 20:30 Uhr
    Theater Moller Haus
    theater die stromer
    Hervorragende Mischung aus Theater, freier Improvisation und Film mit phantastischen Darstellern.
    Ein sehr gelungener Abend! Es wurde alles geboten: Parodie, hintergründiger Humor, Slapstick.
    Wir können es wärmstens empfehlen und es war ganz sicher nicht unser letzter Besuch!
    Vielen Dank an die Darsteller!
    Geschrieben von michalak5 am Sa. 29.03.14 um 10:28 Uhr
  • amaghami
    Hilfreich?
    (0)
    Klassisches Theater in Darmstadt
    Sa. 07.12.13 20:30 Uhr
    Theater Moller Haus
    theater die stromer
    Als eine Dame verschwindet, es war wirklich ganz nette Veranstaltung, vielseitig und amüsant.

    Gerne wurden wir in der nächste Veranstaltung dabei sein. in ein klein raum war viel zusehen.
    Geschrieben von amaghami am Mo. 09.12.13 um 09:10 Uhr
  • 10und1i
    Hilfreich?
    (0)
    Klassisches Theater in Darmstadt
    Mi. 16.10.13 19:00 Uhr
    Theater Moller Haus
    TUD Schauspielstudio
    Als Rentner bin ich froh diese, zunehmend auf Karriere- und Gewinn-Maximierung ausgerichteten Arbeitswelt, hinter mich gelassen zu haben. Selbst habe ich noch eine andere Seite erlebt, was mit einem damals progressiven Firmenmodell zusammenhing. Heute ist es damit dort auch passe da das Management inzwischen die Ansprüche der Aktionäre erfüllen muß.
    Wie human eine Entlassung abläuft ist aber auch durch den Entlassungsgrund und dem Einfühlungsvermögen des Entlassers gegeben.

    Aus diesem Blickwinkel hat mir das Drama „Top Dogs“, mit Wiedererkennungswert, sehr gefallen. Auch wenn es überzogen erscheint, die Realität kann noch böser sein.
    Vielen Dank den Darstellern – Ihr habt einen guten Job gemacht.
    Geschrieben von 10und1i am Fr. 18.10.13 um 00:49 Uhr
  • deborahi
    Hilfreich?
    (0)
    Kleinkunst / Comedy in Darmstadt
    Sa. 11.05.13 20:30 Uhr
    Theater Moller Haus
    Rhein-Main-Magic
    ein sehr gelungener abend der meine erwartungen deutlich übererfüllt hat: tolle unterhaltungauf einem hohen intellektuellen niveau:5 sterne ohne einschränkung, und trotzdem genug zum nachdenken: weiter so !!! Geschrieben von deborahi am So. 12.05.13 um 20:53 Uhr
  • 10und1i
    Hilfreich?
    (0)
    Kleinkunst / Comedy in Darmstadt
    Sa. 06.04.13 20:30 Uhr
    Theater Moller Haus
    Rhein-Main-Magic
    Es war ein sehr unterhaltsamer Abend mit dem Mentalisten Alexander Hartmann. Nochmals vielen Dank. Wir hatten ein ähnliches Vergnügen schon mit dem Mentalisten Danny Ocean. Im Vergleich ist Alexander Hartmann nicht ganz so professionell, aber deshalb viel persöhnlicher. Er ist ein ausgefuchster Zauberhandwerker. Es bringt Spass und auch Verwirrung seinen Tricks zu folgen. Man denkt, man kommt ihm auf die Schliche – aber nein dann passt die eigne Lösung doch nicht. Und bei einigen seiner Aktionen bleibt nur das Staunen. Geschrieben von 10und1i am So. 07.04.13 um 19:08 Uhr
  • diewilden54er
    Hilfreich?
    (0)
    Kleinkunst / Comedy in Darmstadt
    Fr. 05.04.13 20:30 Uhr
    Theater Moller Haus
    Der Weg ist weg – ein Esoterischer Wanderführer
    War ganz ok, zwischendurch etwas langatmig. Bester Song war die Zugabe. Zwischen den einzelnen Vorträgen wäre Musik ganz gut gewesen.
    Die Pointen waren nicht immer verständlich.
    Geschrieben von diewilden54er am Sa. 06.04.13 um 15:03 Uhr
  • CulturalM
    Hilfreich?
    (0)
    Klassisches Theater in Darmstadt
    Sa. 23.03.13 20:30 Uhr
    Theater Moller Haus
    Theater Curioso
    Max Frischs Roman "Mein Name sei Gantenbein" ist Basis dieses Monolog-Stückes, das dank gelungener Besetzung grandios präsentiert wurde, extrem kurzweilig war - wir waren fast sprachlos, als wir am Ende des Monologs nach ca. 1 1/4 wortreichen Stunden auf die Uhr sahen ... Absolut empfehlenswerter klassischer Theaterabend - dankeschön! Geschrieben von CulturalM am So. 24.03.13 um 22:38 Uhr
  • claudiajaeger
    Hilfreich?
    (0)
    Klassisches Theater in Darmstadt
    Sa. 16.03.13 20:30 Uhr
    Theater Moller Haus
    Theater Lakritz/Theater Transit
    Beim Casting-Termin Harold and Maude treffen sich die 66-jährige Margot und der junge Henry ...Es ist niemand mehr da, Margot gibt Henry das Drehbuch und es entsteht auf der Bühne mit wenig Beiwerk eine lebendige Kopie des Spielfilms Harold and Maude. Margot ist wie ein Gegenstück zu Henry: unkonventionell, phantasievoll, impulsiv und lebensfroh – Henry ist rebellisch, Sohn reicher Eltern, ihm steht die Welt offen und die Zukunft bevor. Dass er sich mit der Zeit immer mehr zur (in seinen Augen „alten“) Margot (Maude) hingezogen fühlt, ist glaubhaft dargestellt. Bis es letztendlich zur romantischen (und sexuellen) Liebesbeziehung zwischen ihm (Harold) und Margot (Maude), (volljährig) Jung und Alt kommt, bis zum selbstbestimmten Freitod von Margot.
    Die für diese Saison letzte Vorstellung war vor einem kleinen Publikumskreis aufgeführt. Dies hat jedoch die Spielfreudigkeit der Schauspieler nicht geschmälert. Es war großes Theater, wir sind richtig ins Geschehen eingetaucht. Wir haben direkt auch wieder Lust bekommen, uns im Nachgang mal wieder den Film anzuschauen. Es war ein schöner Abend.
    Geschrieben von claudiajaeger am Mo. 18.03.13 um 19:34 Uhr
  • AltDummHaesslich
    Hilfreich?
    (0)
    Klassisches Theater in Darmstadt
    Fr. 15.03.13 20:30 Uhr
    Theater Moller Haus
    Theater Lakritz/Theater Transit
    Gib mir ein L, gib mir ein E, gib mir ein B, gibt mir ein E. LEBE ! - Das ist die Quintessenz von Maude, die - in enger Anlehnung an die Geschichte des Filmes - ihren Harold wiedertrifft; allerdings 40 Jahre später. - Heute heißen die beiden Margot und Henry. Margot ist kreativ, liebt Menschen und Tiere und achtet auf ihre Ernährung. Sie findet es völlig in Ordnung, Hosen zu tragen, die so eng anliegen, daß sich ihre Schamlippen darunter abzeichnen. Henry ist hochintelligent. Er hat einen Ipad, Ipod, Idies, Idas und einen Igod. Er stammt aus "gutem" Elternhaus und hat die perfekten Voraussetzungen, um etwas großartiges aus seinem Leben zu machen. Will er Bundespräsident werden ? Und was würde er dann machen ? -
    Was würden wir machen, wenn wir Bundespräsident wären ? Die Monarchie wieder einführen und mich zum Kaiser krönen lassen. Die neuzeitliche Sklaverei abschaffen und einen Mindestlohn ebenso einführen, wie einen Höchstlohn. Die FDP in die Luft jagen. - Ein nettes Theaterstück. Zum Zürücklehen oder Nachdenken. Oder aber doch einfach ins Kino gehen und das Original anschauen. -
    Drei Sterne. Nett war's.
    Geschrieben von AltDummHaesslich am Sa. 16.03.13 um 15:02 Uhr
  • AltDummHaesslich
    Hilfreich?
    (0)
    Klassisches Theater in Darmstadt
    Sa. 26.01.13 20:30 Uhr
    Theater Moller Haus
    Ein Projekt von und mit Ralph Erdenberger und Ulrich Sommer
    Eine großartige Idee verpufft in einer Mischung aus pädagogisch-historisch bedeutsamer Informationsvermittlung und seichter Quiz-Show.
    Jacob und Wilhelm Grimm erstehen nach über 200 Jahren und einem Kuss durch Prinzessin Christina (aus dem Publikum) wieder auf und erzählen uns vieles über ihr Leben. Wann sie geboren wurden. Wo sie ihre Jugend verbrachten. Dass die beiden Juristerei studieren sollten. Dass ihr Bruder Ludwig die Kinder- und Hausmärchen illustriert hat. Und noch vieles mehr, das mich wenig interessiert und bei einem Blick in ein Lexikon alles erlesen werden kann.
    Der andere Teil des Programms forderte das Publikum zum Erraten von Märchen auf. Wahrlich amüsant verpackt (ein Stern) wurden diverse Fragen - oft in Videos auf Leinwand in Mundart (zweiter Stern) - gestellt, die jedoch wohl eher für ein Kindertheater mit den Kleinsten gedacht waren und jeden halbwegs gebildeten Märchenkenner mit Langeweile versehen haben.
    Ein ausverkauftes Haus gab es dennoch - ich sagte ja schon, daß es sich um eine großartige - und sehr gut angekündigte - Idee handelt.
    Sehr begrenzt empfehlenswert; gerade recht für einen 'netten' Abend.
    Geschrieben von AltDummHaesslich am So. 27.01.13 um 23:11 Uhr
1 - 16 von 40 weiter »