Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa.

Entdecke deine Stadt!

Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch

4 (5)

Zinnowitzer Str. 11
10115 Berlin

Beschreibung

Die Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch bildet in vier Abteilungen aus: Schauspiel, Regie, Zeitgenössische Puppenspielkunst und Tanz. Im Mittelpunkt der Ausbildung steht die Persönlichkeit einer jeden Studentin und eines jeden Studenten, und dies vom ersten bis zum letzten Tag des Studiums.

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
  • afranke
    Hilfreich? (1) 2014 begannen in der HfS umfangreiche Bauarbeiten an zwei Standorten. Es wurden die ehemaligen Opernwerkstätten in der Zinnowitzer Straße zum neuen Zentralstandort der HfS „Ernst Busch“ umgebaut. Erstmals sollten alle von der Hochschule angebotenen Studiengänge unter einem Dach unterrichtet werden.
    Das bat-Studiotheater konnte von Januar 2016 bis Mai 2017 komplett modernisiert werden.
    Geschrieben von am Mo. 28.10.19 um 02:00 Uhr
  • MaBrit
    Hilfreich? (1) Tolles, modernes Gebäude, gut erreichbar vom Nordbahnhof, man sitzt wie im Admiralspalast oder der Schaubühne. Alles sehr unkompliziert. Kleiner Getränkeausschank vorhanden. Geschrieben von am Mo. 07.10.19 um 20:30 Uhr
  • nolo
    Hilfreich? (3) Ein grosser Neubau in der Zinnowitzer Str.am U Bahnhof Naturkundemuseum gelegen.
    Das Haus steht nicht direkt an der Strasse.
    Innen eine Betonwüste.
    Es gibt viele Stockwerke mit unzähligen Räumen.
    Getränke zu kleinen preisen.
    Toiletten sind natürlich auch da.
    Der Raum,wo die Veranstaltung stattfand,war im Paterrenbereich.Mehrere Stuhlreihen mit jeweis erhöhter Sitzposition.Mann konnte gut sehen.
    Geschrieben von am Mi. 02.10.19 um 07:49 Uhr
  • Kulty
    Hilfreich? (1) Ich hatte bisher noch kein Stück von der
    Erst-Busch-Hochschule angeschaut und war auch ohne Erwartung da.Der untere Bühnensaal erinnert etwas an das Atelier von der SCHAUBÜHNE. BLADERUNNER 0.2
    mag zwar von der Idee interessant konzipiert sein, ermüdet jedoch durch
    häufigen Film- und virtuellen Technikeinsatz.
    Auch ist die Projektion von Filmsequenzen
    häufig über Kopf und miteinander verzahnt
    mit gleichzeitigem Schauspiel technisch
    beeindruckend, es geht aber zulasten der
    Handlung! Aber die Botschaft lautet halt:
    "Doch Raum und Zeit sind aus den Fugen,
    die Grenze zwischen Realität und Virtualität verschwimmen....."! Jeder wird mit seinem Avatar mehr zu kämpfen haben als mit
    sich selbst ! Diese Zukunft wird schon gelebt.....von anderen hoffentlich nicht !
    Geschrieben von am Mi. 29.05.19 um 10:31 Uhr
  • ~0-gerbera
    Hilfreich? (1) Die Hochschule an ihrem neuen Standort bündelt nun endlich alle Studienrichtungen unter einem Dach. Ein kastiger Neubau aus teils nacktem Beton mit gitterartiger Holzverkleidung draußen wie drinnen macht das Gebäude interessant. Cafeteria auch mit Terrasse in moderner Art. Zwei Aufführungsbühnen, der größere Theatersaal im Parterre und die Studiobühne oben. Die Kasse ist etwas seitlich "versteckt". Geschrieben von am Do. 02.05.19 um 06:07 Uhr
Keine zukünftigen Veranstaltungen im Programm.