Du nutzt eine alte Version von Internet Explorer, die von TwoTickets.de nicht mehr unterstützt wird. Einige Funktionen sind in dieser Version möglicherweise nicht wie gewünscht verfügbar.
Hier findest du aktuelle Versionen moderner und sicherer Browser.
OKOK
Runter vom Sofa, raus in die Stadt:

Erlebe jeden Monat neue Veranstaltungen.

Erlöserkirche Lichtenberg

4 (5)

Nöldnerstraße 43
10317 Berlin
Nöldnerplatz/Schlichtallee

Beschreibung

Die Erlöserkirche im Berliner Bezirk Rummelsburg ist ein evangelisches Gotteshaus.

Der Kirchenbau, der Ende des 19. Jahrhunderts im neugotischen Stil fertiggestellt wurde steht heute unter Denkmalschutz. Die Kirche ist heute Predigtstätte der Berliner Paul-Gerhardt-Gemeinde.

Erfahrungsbericht schreiben
Melde dich an oder log dich ein und schreib dann deinen Erfahrungsbericht.
Erfahrungsberichte
  • Kirsten22
    Hilfreich? (0) Die Erlöserkirche ist groß, hat viele Plätze,sehr harte Kirchenbänke (nicht so angenehm, wenn man "Rücken" hat). Tatsächlich sollte man mit dem Auto Zeit für die Parkplatzsuche einplanen. Auch ich fand die Akustik sehr gut. Geschrieben von am Mo. 29.09.14 um 20:43 Uhr
  • Rudobern
    Hilfreich? (0) Die Erlöserkirche, ein Klinkerverblenderbau,
    erbaut nach den Plänen von den Architekten Max Spitta und Conrad Wilhelm Hase
    eingeweiht wurde die Kirche am 21. Oktober 1892
    weite Details findet man auf Wikipedia, es loht sich der Mühe alles genau nachzulesen
    Geschrieben von am Mi. 02.04.14 um 10:45 Uhr
  • Kokolores
    Hilfreich? (0) Die Kirche ist gut vom S-Bahnhof Nöldnerplatz zu erreichen. Bei Anfahrt mit dem Auto sollte man sehr zeitig kommen, um noch halbwegs nah einen Parkplatz zu ergattern, denn die Kirche ist recht groß und entsprechend groß ist daher auch die Nachfrage und die"Knöllchenverteiler" kennen die Konzerttermine! Geschrieben von am Do. 23.01.14 um 17:25 Uhr
  • Ronja
    Hilfreich? (0) Die Kirche ist sehr groß, entspricht dem Baustil der damaligen Zeit, akustisch nicht zu kritisieren, gut eingestellte Mikros, harte Bänke, - für Rückenempfindliche empfiehlt sich ein Sitzkissen, - sehr netter Empfang, verkehrsgünstig gelegen. Geschrieben von am Mo. 28.10.13 um 13:51 Uhr
  • wochenendpapa
    Hilfreich? (6) In den 1980er-Jahren wurde die Kirche bekannt durch – von Staatssicherheit ständig überwachten – Aktivitäten der DDR-Friedensbewegung. Im Herbst 1989 gingen Bilder von Protestveranstaltungen und Fürbittgottesdiensten um die ganze Welt.
    Also der beste geschichtliche Hintergrund für schöne Konzerte.
    Geschrieben von am Mo. 19.09.11 um 01:15 Uhr
Keine zukünftigen Veranstaltungen im Programm.